A7 am Wochenende voll gesperrt

Archiv| Views: 166

Im Zuge des Neubaus dreier Autobahnbrücken muss die A7 am kommenden Wochenende zwischen den Anschlussstellen Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag  voll gesperrt werden.

Wie die zuständige Projektgesellschaft Via Solutions Nord bekannt gibt, sollen die entsprechenden Traggerüste aufgebaut werden. Dazwischen liegen die beiden Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg, die ebenfalls während dieser Zeit nicht angefahren werden können. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu stören, werden die Bauarbeiten in der Nacht – von Sonnabend, 21. November, 21 Uhr, bis Sonntag, 22. November, 9 Uhr – durchgeführt.

Umleitung von Süden: Ab dem Horster Dreieck auf die Autobahn A 1 bis zum Autobahndreieck Bargteheide, Wechsel auf die A 21 bis nördlich von Bad Segeberg, von dort aus auf die Bundesstraße 205 bis zur Anschlussstelle Neumünster-Süd, dann auf die A7.

Umleitung von Norden: An der Anschlussstelle Neumünster-Süd von der A7 abfahren und die B 205 Richtung Bad Segeberg nehmen. Dann auf die A21 bis zum Autobahndreieck Bargteheide. Dort auf die A1 wechseln. Am Horster Dreieck geht es wieder auf die A7. cs

Comments are closed.