Der richtige Wurf Im Winter trainieren die „Hamburg Dragoons“ vor allem ihre Technik Foto: ar

Wieder Baseball in Niendorf

„Bei uns kann jeder mitmachen und sein Können zeigen

Archiv| Views: 315

Vor drei Jahren ging die Niendorfer Baseballmannschaft nach Eimsbüttel. Jetzt ist der Sport zurück –mit ganz viel Leidenschaft und Spaß!

 

Mit Robert Redford fing alles an: Als Kind sah Chih-Jung Hsu den Kinofilm „Der Unbeugsame“, in dem der Hollywoodstar einen Baseballspieler darstellt. „Da hat mich der Sport total fasziniert“, sagt der 41-Jährige lachend. „Doch damals gab es in Deutschland nicht so viele Möglichkeiten Baseball zu spielen.“ Trotzdem hat ihn die Faszination nie losgelassen und so kam es, dass er 1990 das erste Mal auf ein Baseballfeld in Holm bei Wedel stand und bei den dort noch heute ansässigen Holm Westend 69´ erst mit trainierte, vier Monate später fehlte dann wegen der Ausbildung leider die Zeit.

Planung ist alles

Erst 2007 holte ihn der Baseball wieder ein, dieses Mal bei den Hamburg Knights und machte dort sportliche Karriere – als Spieler, Trainer und Vorsitzender vom Hamburger Baseball & Softball Verband. Das besondere an Base- ball? „Der Sport ist sehr komplex: Man muss Werfen, Fangen, Schlagen und Laufen können, immer zwei Züge vorausplanen. Dazu ist Teamwork sehr wichtig“

Doch vor drei Jahren suchte Chih-Jung Hsu neue Wege. „Über eine Bekannte kam ich mit dem NTSV ins Gespräch.“ Schnell war klar: Er gründet hier in Niendorf eine neue Mannschaft. Das Konzept: „Wir wollen Baseball nicht als Leistungssport betreiben, wir wollen Spaß haben. Bei uns soll jeder die Möglichkeit haben, sein Können zu beweisen.“

Das schlug ein: 15 Knights- Spieler folgten ihm Anfang dieses Jahres zu den neu gegründeten „Hamburg Dragoons“, schnell kamen neue Spieler dazu. Doch mit den neuen Spielern kam auch ein kleines Problem: „Wir hatten plötzlich genug Spieler für zwei Mannschaften. Aber in der Bezirksliga, in der wir antraten, wollten wir das vermeiden um nicht gegen einander Spielen zu müssen.“ Es blieb nur eine Möglichkeit: Der Aufstieg in die Landesliga. Das klappte! „Es war unglaublich: Am letzten Spieltag waren 26 von 31 Spieler da – wir feierten alle zusammen!“ Genau dieser Teamgeist macht die „Hamburg Dragoons“ einmalig: „Wir wollen guten Baseball spielen, aber es bleibt Breitensport“, sagt Chih-Jung Hsu. Wer Interesse hat: Einfach eine Mail an dragoons@ntsv.de schreiben. ar

 

Aus Dodgers wurden Dragoons

 

2012 hatten die „Hamburg Dodgers“, die NTSV-Baseballmannschaft, zu wenig Spieler, um eine eigene Liga- Mannschaft zu stellen. Damit es weiter ging, wechselten die Dodgers als Spielergemeinschaft zu den „Hamburg Knights“ (Eimsbüttel) und schlossen sich schließlich ganz den Knights an. Ende 2014 trennten sich die Wege wieder, 15 Spieler wechselten zum NTSV. Um den Neuanfang zu symbolisieren, sollte auch ein neuer Name her: Hamburg Dragoons.

Comments are closed.