Stehen zum Einzug bereit Die Container an der Paul-Sorge-Straße Foto: moe

Unterkunft ist bereit

Ab dem 19. Oktober wird auf dem Parkplatz Paul-Sorge-Straße gewohnt

Archiv| Views: 212

In die Container auf dem ehemaligen Park and Ride Parkplatz in der Paul-Sorge-Straße werden am 19. Oktober 112 Menschen aus verschiedenen Nationen einziehen.

 

Sowohl Familien als auch Alleinreisende sind unter den Bewohnern: „Grundsätzlich sorgen wir immer für eine gemischte Struktur“, so Susanne Schwendtke, Sprecherin des Betreibers fördern und wohnen. Das gelte auch für die Nationalitäten, unter denen derzeit besonders viele Syrier, Afghanen, Iraker und Albaner seien. Vier zweistöckige Container für je 28 Bewohner stehen auf dem Platz bereit, außerdem eine Containerzeile für die Verwaltung und Gemeinschaftsräume sowie zwei Sanitär- und ein Küchencontainer.

Die Menschen gestalten ihren Alltag selbst, kochen und wirtschaften. Die Kinder sollen bald möglichst die Regelschulen besuchen. Ziel ist eine frühe Integration in den Stadtteil, denn die Bewohner könnten eine lange Zeit in Niendorf verbringen. Mitarbeiter von fördern und wohnen, der Betreiberin der Wohnunterkunft, sind vor Ort und appellieren an die alteingesessenen Nachbarn, bei Fragen oder Probleme direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Ehrenamtlich unterstützt werden die neuen Nachbarn bei Behördengängen, in der Freizeitgestaltung, beim Deutschlernen und alltäglichen Belangen von der Flüchtlings-Initiative Wir für Niendorf. Wir für Niendorf ist zu erreichen über Pastorin Maren Gottsmann und Nina Schrader unter fluechtlingsarbeit@kirche- in-niendorf.de und auf www.kirche-in-niendorf.de mf 

Comments are closed.