Verschwunden ist die Sandkiste in der Passage am Brunnen, die in die Jahre gekommen war und zum gesundheitlichen Risiko für Kinder wurde Fotos: moe

Baumaßnahmen im Quartier

Neu- und Umgestaltungen laufen

Archiv| Views: 561

Die Bauarbeiten sind gestartet und damit erhält der Park vor dem Einkaufszentrum NNZ in Niendorf Nord bis Ende des Jahres eine völlig neue Optik.

 

Wie bereits im Wochenblatt berichtet wird die Grünanlage offener, heller und komfortabel für alle Generationen gestaltet.

Der erste, von den Grundeigentümern mitfinanzierte Bauabschnitt umfasst die Verbreiterung der Wege vor der Geschäftszeile. Anschließend wird der Bereich zwischen Marktplatz und NNZ-Eingang umgebaut, bevor die Neugestaltung der Wege im Park in Angriff genommen wird.

Ende September pflanzte der NABU mit Helfern bereits einen Schmetterlingssaum in der linken Parkhälfte. Im weiteren Zuge der vom Bezirksamt Eimsbüttel beauftragten und finanzierten Maßnahme erfolgen zusätzliche Pflanzungen und wird auch das komplette Mobiliar ausgetauscht. Bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, müssen sich aber die Bewohner und Besucher des Quartiers auch auf Umleitungen während der Bauphase einstellen. Der Wochenmarkt bleibt davon aber unberührt und findet wie gewohnt am Dienstagnachmittag statt.

Neue Wege im Park Am Montag starteten die Umgestaltungsmaßnahmen

Auch in der Passage am Brunnen hat sich einiges verändert. So wurde die dort befindliche Sandkiste entfernt. Das sorgte bei einigen Anwohnern für Kritik. Doch da immer wieder Hunde ihr Geschäft im Sand verrichteten, entschlossen sich die Grundeigentümer zu diesem Schritt, um die Gesundheit der Kinder nicht zu gefährden.

Umgestaltet und vergrößert werden auch zwei Beete im östlichen Bereich der kleinen Fußgängerzone. Dafür hatte Grundeigentümer Jens Thomas Kleinikauf Mittel aus dem Verfügungsfonds zur Quartiersentwicklung bewilligt bekommen. moe

Comments are closed.