Freude am Tischtennis vermittelt B-Lizenz-Trainer Kamiar den Nachwuchs-Talenten Jenny (9) und Aaron (14) Foto: moe

Immer den Ball im Blick

„Unser Mann in Brasilien“

Archiv| Views: 312

2014 war er „unser Mann in Brasilien“, berichtete im Wochenblatt von seinen Erlebnissen bei der Fußball-WM. Auch jetzt dreht sich bei Kamiar Yaraghchian wieder alles um den runden Ball.

 

Allerdings handelt es sich dabei um kleinere Modelle: Der werdende Lehrer aus Schnelsen ist seit Frühjahr Jugendwart und Trainer für Kinder und Jugendlichen der Tischtennis-Abteilung beim TuS Germania. „Ich bin selbst als Viertklässler in den Verein eingetreten, habe enorm von der Geborgenheit und Bestätigung beim Tischtennissport profitiert. Das will ich weitergeben“, erklärt er sein Engagement. Trainiert wird bei ihm leistungs- und altersübergreifend, geprägt von einem familiären und respektvollen Umgang. Wer Interesse hat, kann freitags von 16.30 bis 19 Uhr einfach in der Sporthalle der Grundschule Anna-Susanna- Stieg reinschnuppern oder Yaraghchian über E-Mail kamiar@gmx.net anschreiben.

Zweimal stand der Schnelsener Anfang der 2000er mit seiner Mannschaft als Deutscher Vizemeister und einmal als Deutscher Meister auf dem Treppchen. „Und natürlich hoffen wir auch mit unseren jungen Talenten auf gute Ergebnisse, fördern und motivieren sie. Aber es soll immer der Spaß am Breitensport im Vordergrund stehen“, so  Kamiar.

Nun hofft er, dass er möglichst lange im Verein am Ball bleiben kann. „Ich habe mich für mein Referendariat als Lehrer extra in Hamburg und Schleswig-Holstein  beworben, um in der Nähe zu bleiben“. Perfekt für ihn ist, dass die Olympischen Sommerspiele im August 2016 genau in der Ferienzeit liegen. „Denn vermutlich werde ich wieder für ARD und ZDF als Dolmetscher und Fahrer vor Ort sein.“       moe

Comments are closed.