Kirchennacht mit prominenten Autoren

Wieder ein vielfältiges Programm in Lokstedt, Niendorf und sogar im Flughafen-Terminal

Archiv| Views: 221

Unter dem Motto  „Augenblicke“ findet am Sonnabend die diesjährige „Nacht der Kirchen“ in Hamburg und im Umland statt – unter anderem auch in der Lokstedter Christ-König-Kirche (Bei der Lutherbuche 36).

 

Dort finden sich drei bekannte Autoren und Wortkünstler für einen besonderen Literaturkirchenabend zusammen. Arne Rautenberg, Matthias Politycki und Zoran Drvenkar stellen ihre aktuellen Gedichtbände vor – mit freien oder gebundenen Versen, als Ballade, Sonett oder Haiku oder in Form experimenteller Wortartistik.

Einlass ist ab 19 Uhr, Programm ab 19.15 Uhr. Die Autoren stehen auch zum Gespräch bereit, und Getränke und ein kleiner Imbiss machen den Abend rund. Abschluss gegen 22 Uhr. Ebenfalls in Lokstedt heißt es „Korea trifft Jazz“ – ab 19.30 Uhr in der Petrus-Kirche (Winfridweg 22), mit viel Programm und Essen, alles von der Koreanischen Gemeinde gestaltet.

Die katholische St. Ansgar-Kirche in Niendorf veranstaltet nach der 18-Uhr-Messe eine Nacht der Begegnungen und Gespräche („Nikodemus-Nacht“). Angeboten werden unter anderem geistliche Impulse, individuelle Gespräche oder einfach stilles Erleben in der jüngst renovierten Kirche. Ende gegen 22.30 Uhr mit einem Nachtgebet. Im Flughafen-Terminal 2 beginnt um 19 Uhr  ein „Schlager-Gottesdienst“, im Anschluss berichtet Flughafenseelsorger Björn Kranefuß im Terminal 1 über seine Arbeit. Das Heft zur zwölften Nacht der Kirchen ist unter anderem in den Kirchengemeinden und den Bücherhallen zu bekommen; Download unter www.ndkh.de. bk

Comments are closed.