Von Hagenbeck aus ging es zuletzt zum Himmelmoor. Wegen des Regens gingen nur die Wetterfesten an den Start Foto: bk

Schöne Fahrradtouren ins Hamburger Umland

„Pfadfinder“ Hans-Jörg Engbert bereitet sie vor

Archiv| Views: 197

Für aktive Leute, die montags Zeit haben, veranstaltet der LAB-Treff Lokstedt („Lange aktiv bleiben“) attraktive Radtouren.

 

Start ist immer am letzten Montag im Monat um 9.30 Uhr, bei der Giraffenskulptur vor Hagenbecks Tierpark. „Das Tempo liegt so bei 13 Kilometern pro Stunde, das ist gut zu schaffen“, sagt Hans-Jörg Engbert, der vorher die Strecken gründlich ausgekundschaftet hat.

„Ich bin sozusagen der Pfadfinder“, erzählt er lachend. Die Wege müssen einigermaßen gut zu befahren sein und liegen nicht an den Hauptverkehrsstraßen. Und für Schietwetter oder wenn es zu anstrengend wird, hat Hans-Jörg Engbert sogar Abkürzungen vorbereitet!

Im Juli ging es um das Himmelmoor bei Quickborn herum. Damit nicht die übliche Streckenlänge von gut 30 Kilometern überschritten wird, nahm die Radlergruppe für einen Abschnitt den AKN-Zug. Abgeschlossen wird die Tour gern mit gemütlichem Kaffee trinken.

Am Jahresende sammelt Hans-Jörg Engbert Tourenvorschläge, und dann wird ein Jahresprogramm aufgestellt. Zuletzt ging es unter anderem ins Alte Land, durch den Hafen, in die Haseldorfer Marsch und durch den Forst Klövensteen. bk

 

Info: www.labhamburg.de oder Tel. 58 43 82

Comments are closed.