Hat stets ein offenes Ohr Thorsten Gierenz ist Ansprechpartner für die Gewerbetreibenden des Bezirks Foto: cs

Ein Lotse für Gewerbetreibende

Neuer Leiter der Wirtschaftsförderung Eimsbüttel

Archiv| Views: 196

Er ist der Mittelsmann zwischen den Gewerbetreibenden des Bezirks und der Verwaltung: Seit Mai dieses Jahres leitet Thorsten Gierenz das Fachamt für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ).

 

Eine Aufgabe, die der 38-Jährige nach seiner Zeit als stellvertretender Leiter des Fachamts Bauprüfung im Bezirk Hamburg-Mitte nur allzu gerne übernommen hat. „Die Kollegen in Eimsbüttel haben mir die Eingewöhnung leicht gemacht. Sie haben mich sehr freundlich empfangen“, berichtet Gierenz. Dass der gelernte Architekt, der in Aachen und Venedig studierte, in der Verwaltung landete, ist kein Zufall. „Ich mag das Ganzheitliche, Übergeordnete, und ich glaube, dass eine kundenorientierte Verwaltung für das demokratische und wirtschaftliche Funktionieren einer Stadt unabdingbar ist“, sagt er. Vorurteile gegenüber der „trockenen Behörde“ habe er bereits während eines Praktikums zu Studienzeiten abgebaut. Nach einem Zwischenstopp beim Landesamt für Denkmalpflege in Bamberg und München entschied sich Gierenz daher für ein Referendariat für den technischen Verwaltungsdienst in Hamburg.

Heute nimmt er als Chef der Wirtschaftsförderung die Interessen der Eimsbütteler Gewerbetreibenden auf und vertritt sie innerhalb des Bezirksamts. Er unterstützt sie bei Baugenehmigungsverfahren sowie bei der Suche nach Gewerbegrundstücken und vermittelt Ansprechpartner. Ebenfalls zu seinem Wirkungsspektrum gehören das Fachamt Bauprüfung, das sich maßgeblich mit Baugenehmigungsverfahren auseinandersetzt, sowie der Service-Bereich des WBZ im Foyer des Bezirksamts, wo etwa Gewerbeanmeldungen, Gaststättenkonzessionen und Sondernutzungen im öffentlichen Raum bearbeitet werden. cs

Comments are closed.