Leihautos Zu wenig genutzt Foto: tif

Car2go verlässt Niendorf

Carsharing-Anbieter setzt mehr auf Innenstadt

Archiv| Views: 530

Zum 17. August werden die kleinen Leihautos von Car2go aus Niendorf verschwinden. Der Stadtteil ist für den Betreiber zu wenig frequentiert und fällt darum aus dem Geschäftsgebiet.

 

Die Bewohner sind teils frustriert: „Ich besitze zwar ein eigenes Auto, habe aber trotzdem gerne Car2go genutzt, weil ich das Konzept, ein Auto zu Hause mieten und irgendwo anders in Hamburg abstellen zu können, toll fand“, so der Ex-Niendorfer Jens-Arne Reumschüssel. Die Grünen- Bürgerschaftsabgeordnete Anna Gallina erklärt: „Wir bedauern diese Entscheidung von Car2go. Es ist wichtig, den Verzicht auf das eigene Kfz auch in Regionen zu unterstützen, wo die Umgewöhnung länger dauert und die daher nicht ganz so lukrativ sind.“ Der CDU-Abgeordnete Carsten Ovens meint: „Carsharing ist in Hamburg eine wichtige Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr. Davon erwarten die Bürger verständlicherweise Verlässlichkeit.“ Carsharing-Anbieter CiteeCar weist darauf hin, dass die Niendorfer nicht auf Carsharing verzichten müssen. Der Betreiber habe rund 150 Fahrzeuge in Hamburg verteilt. Diese stehen auf öffentlichen oder privaten Parkplätzen (www.citeecar.com), die sogenannte Hosts zur Verfügung stellen. tif

Comments are closed.