Die neue Behelfsbrücke steht Abriss und Einbau an der Frohmestraße haben perfekt funktioniert Foto: cs

Herausforderung A7-Ausbau

NDR zeigt Reportage zum Mammutprojekt mit Schnelsenern

Archiv| Views: 199

Es war die erste Herausforderung von vielen, die Anwohnern, Geschäftsleuten und Berufspendlern im Zuge des A7-Ausbaus noch bevorstehen: der Brückenabriss Frohmestraße und die damit einhergehende Vollsperrung der Autobahn.

 

Am kommenden Wochenende, 3. bis 5. Juli, geht es weiter, dann wird die Brücke Heidlohstraße abgerissen und ebenfalls durch eine Behelfsbrücke ersetzt.

Wie Verantwortliche, Bauarbeiter, Schnelsener Geschäftsleute und Anwohner mit der außergewöhnlichen Situation umgehen, zeigt der NDR am kommenden Montag, 6. Juli, um 18.15 Uhr.

Die Reporter der „nordreportage“ haben Betroffene, Kritiker und Befürworter über mehrere Tage begleitet.

Mirja Plötz, Chefin des Megaprojekts, und A7-Koordinator Rüdiger Fuchs kommen ebenso zu Wort wie Heinrich Stehr, Besitzer des gleichnamigen Brillenstudios, Nicole und Michaela Schröder vom Friseurladen „Schröders Haarwerk“ oder Anwohner Jens Durstewitz. cs

 

Von Kundenschwund und Abrisspartys

 

Auch das Niendorfer Wochenblatt hat sich in der Frohmestraße einmal umgehört: Wie haben die Unternehmen die erste Vollsperrung erlebt und wie stehen sie zu dem A7-Ausbau?

Comments are closed.