Strom tanken bald auch in Lokstedt, die Koppelstraße erhält eine neue Ladestation Foto: Stromnetz Hamburg

Stromtankstelle für Lokstedt

Neue Ladestation an der Koppelstraße Ecke Lokstedter Grenzstraße

Archiv| Views: 121

Hamburg will die Infrastruktur für Elektroautos deutlich verbessern und bis Herbst 2016 rund 600 neue Ladestationen im Stadtgebiet  installieren. Im Bezirk Eimsbüttel werden in diesem Jahr sechs Stromtankstellen errichtet – eine davon in Lokstedt, genauer: an der Koppelstraße, Ecke Lokstedter Grenzstraße.

 

Bisher stehen den 1250 in der Metropolregion Hamburg gemeldeten Elektroautos gerade einmal 142 öffentlich zugängliche Ladepunkte im Stadtgebiet zur Verfügung. Im Verbreitungsgebiet des Niendorfer Wochenblatts gibt es gerade einmal eine Möglichkeit, um Strom zu tanken: am Garstedter Weg in Niendorf, in Höhe der Hausnummer 2.  Beschafft, errichtet, betrieben, instandgehalten und gewartet werden die Ladestationen von der stadteigenen Stromnetz Hamburg. Das Unternehmen  hat dafür eine Informationsplattform entwickelt, über die in Zukunft die neu installierten sowie die bereits bestehenden Ladesäulen im Hamburger Stadtgebiet über eine zentrale IT-Steuerung erfasst werden.

Ebenfalls neu: Das Stromtanken wird einfacher. Künftig können Besitzer von Elektroautos die Ladesäule per SMS entriegeln, die Verrechnung erfolgt über ihre Mobilfunkrechnung oder ein Prepaid-Guthaben. Eine Bezahlvariante via Smartphone-App ist ebenfalls in Vorbereitung. cs

Comments are closed.