Freuen sich auf neue Kollegen: Wibke Wohlfromm mit Rala, Ilka Veting mit Flicka und Christine Adam mit Sassy (v.li.n.re.). Foto: mf

Helfer auf vier Pfoten

Herrchen, Frauchen und fröhliche Hunde für ein Ehrenamt gesucht

Archiv| Views: 324

„Im Altenheim geht ein Strahlen durch die Bank, wenn ich mit Sassy komme“, freut sich Christine Adam. Zusammen mit ihrem achtjährigen Pudel-Mischling aus Spanien ist sie im Besuchshunde-Dienst des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) aktiv.

 

Ihre freie Zeit möchte die Rentnerin sinnvoll gestalten: „Am liebsten zusammen mit Sassy. Sie bleibt zwar allein, aber nicht lange.“ Bei der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit stieß sie auf den Besuchshundedienst des ASB. „Den gibt es deutschlandweit, aber bisher nicht in Hamburg.“ Nun unterstützt sie ehrenamtlich Ilka Veting vom ASB Ortsverband Hamburg-Eimsbüttel beim Aufbau eines Besuchshundedienstes für Seniorenheime, Kindergärten, Schulen und andere interessierte Institutionen. „Es ist erwiesen, dass Hunde beruhigend und stressreduzierend, aber auch animierend auf Senioren wirken“, sagt Ilka Veting. „Sie bringen Menschen zum Strahlen. Auch ohne Worte.“ Kindern, die noch nie in Berührung mit Vierbeinern gekommen sind, können Besuchshunde die Angst nehmen und ihnen das richtige Verhalten beibringen. Damit die Besuche für Menschen und Vierbeiner zum Vergnügen werden, betreut Wibke Wohlfromm die Ausbildung. Die Tierärztin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstraining führt einen spielerischen Eignungstest mit den Tieren durch. „Man muss seinen Hund gut kennen und wissen, was man ihm zutrauen kann“, sagt sie. Für den Besuchshundedienst wird Verstärkung gesucht. Zweibeiner, die sich mit ihren Vierbeinern ehrenamtlich engagieren möchten sind zur Informationsveranstaltung am Donnerstag, 9. Juli um 18.30 Uhr beim ASB, Tibarg 18 eingeladen. Weitere Informationen unter Tel. 589 158 00.     mf

 

Infoveranstaltung Besuchshundedienst, Do., 9. Juli, 18.30 Uhr, Niendorf, ASB Ortsverband Eimsbüttel, Tibarg 18

Comments are closed.