Pauline und Katharina (v.l.) aus der 5b haben die Dosen für den Transport verstaut Foto: Susanne Harms

Schüler für die Tafel

700 Konserven als Spende gesammelt

Archiv| Views: 134

In einem Wettbewerb der Unterstufenklassen sammelten Schüler Lebensmittel. Nun bekam die Hamburger Tafel die Ausbeute gespendet.

 

Den ganzen Mai über waren die Schüler des Gymnasiums Corveystraße aufgerufen, Konserven zu sammeln. Das diente zwei guten Zwecken: Die Lebensmittel sollten den Bedürftigen bei der Hamburger Tafel gespendet werden und die Klasse mit den meisten Dosen würde ein Frühstück spendiert bekommen. Die Schüler baten ihre Eltern, Verwandten und Bekannten, beim Einkauf zusätzlich eine Lebensmittelkonserve zu kaufen. In den vier Wochen kamen so 694 Dosen zusammen. Entstanden war die Idee zu der Aktion in der Soziale-Projekte-AG unter der Leitung der Lehrerin Lisa Kühne. Die meisten Dosen sammelte die Klasse 7b, insgesamt 204 Stück. Das versprochene gemeinsame Frühstück spendierte die Firma Alster Catering. „Aber auch die 5b und die 6c als Zweite und Dritte bekommen wenigstens einmal Croissants zur Belohnung“, betont Kühne. Für den Transport der Dosen zur Hamburger Tafel bot die Mutter einer Schülerin ihre Hilfe und ihr Auto an. Pauline und Katharina aus der 5b packten fleißig mit an und lieferten die Spende bei den dankbaren Empfängern ab. tif

Comments are closed.