Ich bin jetzt Hilfssheriff

Vierjähriger Junge aus Niendorf machte Polizei-Großeinsatz überflüssig

Archiv| Views: 185

Am Mittwoch voriger Woche brannte in Niendorf ein Auto. Für seinen entscheidenden Hinweis zur Brandursache wurde der erst vierjährige Moritz zum Hilfssheriff ernannt.

 

Gegen 14 Uhr am 3. Juni klingelte ein Nachbar bei Gabriela Brockmöller (62) im Gotenweg mit einer schlechten Nachricht: „Ruf mal schnell die Feuerwehr, dein Auto brennt!“ Was für ein Schreck!

Noch vor der sofort alarmierten Feuerwehr traf die Polizei ein und ging mit dem Feuerlöscher auf die schon lodernden Flammen los. Bis die beiden Löschfahrzeuge erschienen, verging eine gefühlte Ewigkeit.

 „Ich hatte gerade mit dem Wagen meinen Enkel vom Kindergarten abgeholt und mir war nichts aufgefallen“, berichtet Gabriela Brockmöller. Die Polizisten gingen also von Brandstiftung aus und hatten schon eine Großfahndung mit etlichen Peterwagen nach dem Täter eingeleitet, als der Enkel den entscheidenden Hinweis gab: „Das Auto hat aber beim Fahren schon so komisch gerochen.“

Damit lenkte der vierjährige Moritz Post die Aufmerksamkeit der Polizei auf mögliches technisches Versagen, das sich schließlich bestätigte. Der Großeinsatz konnte wegen Moritz‘ Mitarbeit abgesagt werden.

Zur Belohnung ernannte Polizeikommissar Stephan Hepler den stolzen Jungen zum Hilfssheriff und überreichte ihm ein echtes Abzeichen als Sheriffstern. Der einzige Trost für die Familie, denn das gut gepflegte Auto war nicht mehr zu retten und die Versicherung erstattet nur den Zeitwert. tif

Comments are closed.