Für eine Beendigung des Kita-Streiks demonstrierten am vergangenen Freitag rund 50 Eltern und Kinder der Grundschule Sachsenweg Foto: cs

„Wir wollen unsere Erzieher zurück“

Eltern der Grundschule Sachsenweg demonstrieren gegen den Kita-Streik

Archiv| Views: 180

Dass das beschauliche Niendorf Schauplatz einer Demonstration ist, kommt nicht alle Tage vor. Doch der knapp dreiwöchige Kita-Streik zwingt Eltern, andere Seiten aufzuziehen.

 

Besonders hart trifft es die Mütter und Väter aus dem Quartier rund um den Sachsenweg. Dort haben nicht nur die Erzieher der Kita Moor-Rüben am Ohmoorring die Arbeit auf unbestimmte Zeit niedergelegt, um für eine bessere Bezahlung zu kämpfen. Auch die Nachmittagsbetreuung (GBS) an der quasi benachbarten Grundschule Sachsenweg wird bis auf Weiteres bestreikt. Träger beider Einrichtungen ist die Rudolf-Ballin-Stiftung. So zogen am Freitag rund 50 Männer, Frauen und Kinder mit Trillerpfeifen, Hupen und Plakaten protestierend durch den Stadtteil: Von der Grundschule im Sachsenweg, über den Emmy-Beckmann-Weg in den Rudolf-Klug-Weg.

„Viele Eltern kriechen auf dem Zahnfleisch. Dieser Streik kann so nicht weitergehen, das ist ein unhaltbarer Zustand“, machte eine Mutter ihrem Ärger Luft. „Die Erzieher müssen endlich begreifen, dass sie mit einem weiteren Streik gerade bei den Krippenkindern massive Probleme bekommen werden und viele Kinder neu eingewöhnen müssen“, schimpfte eine andere.

Weiter Druck machen

„Wir wollen aber nicht nur meckern, sondern auch etwas tun – und vor allem wollen wir endlich unsere Erzieher zurück“, gab Christian Martens vom organisierenden Elternrat der Grundschule Sachsenweg das Motto vor. „Wir fordern einen raschen und zufriedenstellenden Tarifabschluss des Erzieher-Streiks, so dass eine Betreuung unserer Kinder in Kürze wieder wie gewohnt erfolgt“, erläuterte Martens. Konstruktive Verhandlungen müssten schnellstmöglich wieder aufgenommen werden. Das Verständnis der Eltern für die Sache der Erzieher schwinde zusehends. „Die Parteien bewegen sich kein Stück, aber wir machen weiter Druck“, bekräftigte Martens bei einer kleinen Kundgebung am Rudolf-Klug-Weg. Der Applaus der Demo-Teilnehmer war ihm gewiss – und lenkte auch die Aufmerksamkeit einiger Passanten auf das Anliegen der Eltern. cs

 

 

Die Kita Moor-Rüben hat eine Streikpause eingelegt. Die Erzieher haben am vergangenen Montag ihre Arbeit wieder aufgenommen – allerdings unter dem Vorbehalt, jederzeit wieder in den Ausstand zu treten. Die Nachmittagsbetreuung der Grundschule Sachsenweg fährt weiterhin auf unbestimmte Zeit Notbetreuung. 

Comments are closed.