Die Kurve nicht gekriegt haben an diese Stelle schon mehrere Autofahrer Foto: löv

Schnelsens schiefe Ampel

Autofahrer kriegen an dieser Stelle einfach nicht die Kurve

Archiv| Views: 209

Quietschende Reifen und schlingernde Fahrzeuge sind in der Kurve Schleswiger Damm/Marek James-Straße offenbar keine Seltenheit.

 

Wie Wochenblatt-Leser Joachim Duske berichtete, wurde die Fußgängerampel im Kurvenbereich bereits mehrfach umgefahren – zuletzt im April. Seitdem hat die Ampel einen ähnlichen Neigungswinkel wie der Schiefe Turm von Pisa.

Nach Angaben der Polizei hat es in diesem Bereich in den letzten fünf Jahren tatsächlich acht Unfälle gegeben, sieben davon in Fahrtrichtung Norden. „Als Unfallbrennpunkt gilt die Kurve aber trotzdem nicht“, stellt Hauptkommissar Ingo Naujokat klar. Alle Unfälle seien auf zu schnelles Fahren bei Glätte oder Nässe zurückzuführen.

Anwohner Joachim Duske hat eine Idee, wie man die Kurve entschärfen könnte: Die Ampel um zehn Meter nach Westen hinter die Litfaßsäule versetzen und den Kurvenbereich mit einer Leitplanke versehen. Doch ihm wurde bereits mitgeteilt, dass dies viel zu teuer sei.

Laut Naujokat sind alle nötigen Verkehrsmittel vor Ort vorhanden. So gebe es neben Warnbaken ein auf die scharfe Linkskurve hinweisendes Schild. Denkbar sei jedoch, an dieser Stelle in Schnelsen-Burgwedel häufiger Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen. löv

Comments are closed.