Goldene Konfirmation in Schnelsen

21 ehemalige Konfirmanden trafen sich nach 50 Jahren in der Adventskirche wieder

Archiv| Views: 205

Nach 50 Jahren begegneten   sich am vergangenen Sonntag zwei Konfirmationsjahrgänge. Zeit für gemeinsame Erinnerungen lange nicht gesehener Kameraden.

 

„Das war wie damals im Gottesdienst: Die Gemeinde steht auf und wir ziehen ein“, freut sich Gudrun Schmidt über den Anfang der Jubiläumskonfirmation. Dabei ist sie in der Nähe von Uelzen in Niedersachsen konfirmiert worden, ihr Mann Herbert im selben Jahr in Niendorf. Sie ist aber ehrenamtlich sehr engagiert in dieser Gemeinde, so meldete sie beide zu dem Jubiläumsfest an.

 

Pastor Peter Hahn predigte über den letzten Satz des Matthäus-Evangeliums: „Ich bin bei euch – alle Tage bis zum Ende der Welt.“ Die Jubilare hatten zwar alle ihr damaliges Konfirmationssprüchlein präsent, aber zur Einsegnung bekamen alle noch ein Zitat von Dietrich Bonhoeffer auf den weiteren Weg: „Von guten Mächten wunderbar geborgen …“

 

Nach der Kirche ging‘s ins Restaurant „Zum Zeppelin“ in der Frohmestraße. Bei Leipziger Allerlei mit Rotkohl und Roastbeef kamen die Konfirmanden ins Gespräch über alte Zeiten.

Dann noch einmal zurück in die Kirche für Kaffee und Kuchen. „Das war anstrengend, aber sehr schön“, sagt Schmidt. „Bei allem Erzählen ging‘s von einem Essen zum nächsten.“ tif

Comments are closed.