Kinder haben Rechte!

Sieben Schnelsener Einrichtungen beteiligen sich an Aktion

Archiv| Views: 147

Ihre Türen sind offen, wenn Kinder mit Sorgen, Kummer und Problemen anklopfen.

 

Sieben Einrichtungen aus Schnelsen und Burgwedel haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, das die Rechte von Kindern stärken will. Ein gemeinsamer Flyer klärt über die wichtigsten Rechte auf und nennt die Adressen, die bei Bedarf beratend und unterstützend zur Seite stehen.

 

„Überall dort, wo man das Kinderrechte-Logo sieht, gibt es jemanden, mit dem man über seine Gefühle und Probleme sprechen und nach Lösungen suchen kann“, erklärt KiFaz-Leiter Werner Brayer. Mit den Anliegen der Kinder und Jugendlichen werde vertraulich und behutsam umgegangen. „Wir tun nichts ohne das Wissen der Rat- und Hilfesuchenden“, verspricht Brayer.

 

Teilnehmer der Aktion sind das Spielhaus Surcis Goldinger, das KiFaZ, die Julius-Leber- Schule, der Jugendclub Burgwedel, das Jugendamt im Garstedter Weg, die Ev.-Luth. Kirchengemeinde und der GBS-Standort des DRK an der Anna-Susanna-Schule. löv

Comments are closed.