Viele Vitamine zum Vernaschen mitgebracht haben Monika Blaß (li.) und Viola Thon vom Verein Lenzsiedlung Foto: mf

Frühlingsfest in der Flüchtlingsunterkunft

Gemeinsame Feier in der Lokstedter Höhe

Archiv| Views: 263

Bewohner, Anwohner, Flüchtlinge aus anderen Unterkünften und Ehrenamtliche haben gemeinsam in der Flüchtlingsunterkunft Lokstedter Höhe ein Fest gefeiert.

 

„Herzlich willkommen in Lokstedt zum Frühlingsfest!“ tönte es begleitet von einem Gitarrenspieler aus zahlreichen Kinderkehlen.  Auch „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ und weitere Frühlingslieder hatten die Kinder aus der Lokstedter Höhe im Repertoire. Anwohner steuerten vegetarisches Fingerfood zum Buffet bei, eine Zeitschrift spendierte Wildburger und der Verein Lenzsiedlung brachte einen großen Korb Äpfel mit. Während die Kinder an den Lippen von Clown Piepe hingen oder an der Rollrutsche Schlange standen hatten die Erwachsenen Gelegenheit, sich abseits des Alltags in der Container-Unterkunft auszutauschen und kennenzulernen. So wurde der Nachmittag mit rund 250 Besuchern zu einem bunten Fest der Kulturen und Generationen. Am Eingang empfing Schülerin Luise vom Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium zusammen mit Lenny und Georg vom Gymnasium Eppendorf die Besucher: „Meine Mutter arbeitet hier ehrenamtlich, deshalb helfe ich auch“, so Luise. „Es ist wichtig, Deutschen und Flüchtlingen niedrigschwellige Angebote zu machen, um eine lockere Begegnung zu ermöglichen“, so Anne Thaker von der Unterstützergruppe Herzliches Hamburg. Das ist den freiwilligen Helfern mit dem Frühlingsfest gelungen. Wer sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsunterkunft Lokstedter Höhe engagieren möchte, findet Informationen und Termine auf www.herzliches lokstedt.hamburg. mf

Comments are closed.