Orientierung für die Fahrgäste in der Frohmestraße und woanders: die elektronischen Anzeigetafeln, die aber ihre Tücken haben Foto: bk

Anzeige nicht zuverlässig

Nachfolger für das Fahrgastinformationssystem ist in Vorbereitung

Archiv| Views: 194

Immer wieder ärgern sich Wochenblatt-Leser über unzuverlässige Angaben auf den Bus-Anzeigetafeln. Das Wochenblatt hat mal nachgehakt.

 

Anlass: Neulich in der Frohmestraße fuhr eine halbe Stunde lang gar nichts, obwohl dauernd herannahende Busse angezeigt wurden (2 Minuten – 1 Minute – sofort), die sich dann aber „in Luft auflösten“. Martin Beckmann, Sprecher der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH): „Eine solche Situation passiert extrem selten.“

 

Beckmann bestätigte dem Wochenblatt aber, das das „Fahrgastinformations- und Managementsystem“ (FIMS) nicht hundertprozentig zuverlässig arbeite: „Es gibt schon eine Konzeption für ein neues System, und die Ausschreibung läuft. Das Ganze wird wohl noch anderthalb Jahre in Anspruch nehmen.“

 

Im geschilderten Fall in der Frohmestraße war ein Unfall auf der A 7 schuld, der zu einer „heftigen Verspätungslage“ geführt habe. – Und besonders problematisch wird es für FIMS immer dann, wenn der satellitengestützte GPS-Kontakt zu einem Bus abreißt. Dann zeigt FIMS nur noch die fahrplanmäßige Uhrzeit für eine Abfahrt an.    bk

Comments are closed.