Absolut stolz ist der Popchor der Grundschule Sethweg auf die Unterstützung der Band Revolverheld Foto: Sarah Kurze

Dickes Lob von Revolverheld

Popchor der Niendorfer Grundschule Sethweg veröffentlicht Video

Archiv| Views: 143

Sie treffen sich einmal in der Woche und singen ihre Lieblingssongs von verschiedenen Interpreten aus dem Radio nach. Nun gab es für ein spezielles Lied ein ganz besonderes Lob.

 

Es ist nicht das erste Mal, dass der Popchor der Niendorfer Grundschule Sethweg ein Video mit einem nachgesungenen Hit an einen Star schickte. „So erhoffen wir uns ein direktes Feedback der Musiker“, erzählt Leiterin Sarah Kurze. Tatsächlich gab es schon positive Rückmeldungen für die neun- und zehnjährigen Kinder von Fettes Brot oder Mark Forster. Aber diesmal folgte der positiven Reaktion noch eine riesige Überraschung.

„Ich habe einen Film mit dem von uns gesungenen Lied ,Lass uns gehen’ von Revolverheld an die Band übermittelt“, so Sarah Kurze. „Bereits einen Tag später kam die Antwort, dass das Video ,ganz ganz ganz toll’ sei.“ Der Manager schlug sogar vor, das Popchor-Video auf die facebook-Seite von Revolverheld zu stellen. Und mit Erlaubnis der Eltern wurde es tatsächlich veröffentlicht. Seit 22. März ist das Video auf www.facebook.com/Revolverheld online und wurde schon über 1300 Mal mit „Mag ich“ bewertet. Niels Grötsch und Kristoffer Hünecke, die als Niendorfer früher selbst auf diese Schule gingen und gerade mit Revolverheld einen „Echo“ gewonnen haben, schreiben dazu: „So was hätten wir uns früher auch gewünscht – wirklich Spitze!“

Nun sind die singenden Kinder natürlich absolut stolz auf dieses Lob – zumal für sie auch das Lied allein schon etwas so Besonderes ist. Clara (10): „Dabei kann man seinen Gefühlen freien Lauf lassen und einfach nur singen.“

Und Timo (10) ergänzt: „Mir gefällt an dem Lied der Refrain am besten: Hamburg, Berlin und Köln sind so enge und volle Städte und in Schweden stehen die Häuser nicht so dicht zusammen. Beim Singen des Liedes verschwinden die Sorgen und man hat den Kopf wieder frei.“    moe

 

Comments are closed.