Verzichtet auf den Landesvorsitz Rüdiger Kruse Foto: Bundestag

Kruse zieht Kandidatur zurück

Weg zum CDU Landesvorsitz ist frei für Heintze

Archiv| Views: 57

Überraschende Wende im Lokalduell um den Hamburger CDU-Landesvorsitz: Der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Kruse hat seine Kandidatur zurückgezogen.

 

Der Grund: „Es macht keinen Sinn, um die Führung zu kämpfen, wenn dies letztlich eine Spaltung in der Partei zur Folge hätte. Für die Zukunft der Hamburger CDU muss die Einheit der Partei oberste Priorität haben“, so Kruse. Seit gestern steht fest: Der Niendorfer übernimmt das Amt des Beauftragten für maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag.

Beim Hamburger Landesvorsitz macht Kruse damit nun doch den Weg frei für Roland Heintze, der Kruses Stellvertreter im Ortsverband Lokstedt- Niendorf-Schnelsen ist. cs

 

Comments are closed.