Abenteuer im Motorradsattel Dirk Bechreiner fährt auf seiner KTM 690 Enduro R für einen guten Zweck nach Marrakech Foto: löv

Abenteuer für guten Zweck

Dirk Bechreiner aus Schnelsen nimmt an einer Charity-Rallye teil

Archiv| Views: 115

Die meisten Menschen verbringen ihren Urlaub gerne entspannt im Liegestuhl. Nicht so der Schnelsener Dirk Bechreiner. Er steht auf Action und Abenteuer. Mit dem Motorrad ist er bereits durch Island und Australien gereist – am liebsten off­road.

 

Auch in diesem Jahr hat er sehr spezielle Urlaubspläne: Mit zwei Freunden hat sich der 49-jährige für die Charity-Rallye „Africa Quest for SOS-Kinderdorf“ von München nach Marrakech angemeldet.  Innerhalb von 14 Tagen muss das Trio rund 5000 Kilometer durch halb Europa zurücklegen, Gebirgspässe überwinden, Sand- und Schotterpisten bezwingen. Unterwegs sammeln die rund 50 teilnehmenden Teams Punkte.

„Es geht nicht um Geschwindigkeit“, erklärt Bechreiner. Vielmehr gebe es Punkte für das Erreichen der jeweiligen Etappenziele, für das Lösen von Tages- und Navigationsaufgaben sowie den Schwierigkeitsgrad der gewählten Strecke. „Wer will, kann fast die ganze Zeit auf asphaltierten Straßen fahren. Wir wollen das nicht“, grinst der geländeerfahrende Motorradfan. Ab sofort beginnt er mit Fahr- und Konditionstraining, um fit zu sein für die Tour.

Bechreiners Ziel ist nicht nur die unversehrte Ankunft in Marrakech, sondern auch der erste Platz in der Gesamtwertung. Dabei können ihm die Hamburger helfen, denn die Rallye verfolgt einen guten Zweck: Der Veranstalter „Race Adventures“ unterstützt das SOS-Kinderdorf Ait Ourir unweit Marrakechs. Jeder Teilnehmer fördert das Projekt mit einer Spende von 250 Euro und kann im privaten Umfeld weitere Sponsoren suchen. Die Höhe der gesammelten Spenden fließt mit in die Teamwertung ein: Pro 50 Euro gibt es fünf Punkte.  Die Spenden kommen direkt und in vollem Umfang dem SOS-Kinderdorf zugute und werden für die Schulausbildung der jungen Bewohner verwendet. 

„Es wäre klasse, wenn sich die Wochenblatt-Leser für dieses Projekt begeistern und unser Team unterstützen“, hofft Dirk Bechreiner, der für Fragen und Infos zur Verfügung steht: d.bechreiner@gmail.com  löv

 

Informationen zur Rallye unter www.africa-quest.com Die Spendenaktion wird von Seiten des SOS-Kinderdorf e.V. betreut von Anna Martin, Bereich Unternehmenskooperationen, Renatastraße 77, 80639 München, Tel. 089 – 12606-136

Wichtig: Bei einer Überweisung bitte „Dirk Bechreiner Startnummer 10“ eingeben, damit die Spende seiner Teamwertung zugerechnet wird

 

Comments are closed.