Für Lokstedt und Eimsbüttel im Einsatz: Peter Kleffmann (44), Jörg Riisgaard (53) und Jann Lach (28, v.li.) Foto: mf

Späteinsteiger ist jetzt an der Spitze

Lokstedter Feuerwehr wählte Nachfolger für Wehrführer Peter Kleffmann

Archiv| Views: 84

Peter Kleffmann von der Freiwilligen Feuerwehr Lokstedt wurde zum neuen Bereichsführer Eimsbüttel gewählt. Seine Nachfolge tritt Jörg Riisgaard an. „Lokstedt bleibt meine Heimatwehr“, versichert Peter Kleffmann (44).

 

Der NDR-Fernsehjournalist war zwölf Jahre lang Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Lokstedt. Nun löst er Jörg Schultze-Scheer als Bereichsleiter Eimsbüttel ab, der nach 17-jährigem Engagement nicht mehr für das Amt zur Verfügung stand. Ab sofort ist Kleffmann für die sieben Freiwilligen Feuerwehren Eimsbüttels verantwortlich, arbeitet mit der Landesbereichsführung an übergeordneten Strategien und  übernimmt die übergeordnete Einsatzleitung, wenn zwei oder mehr Freiwillige Feuerwehren im Einsatz sind.

Am 5. März wurde Jörg Riisgaard als Kleffmanns Nachfolger gewählt. Der Lokstedter Bäcker ist als Späteinsteiger eine echte Seltenheit bei der Freiwilligen Feuerwehr: „Ich wollte schon als kleines Kind zur Feuerwehr, aus Zeitgründen kam es dann aber erst mit 44 Jahren dazu“, erzählt er schmunzelnd. „Ich freue mich auf das neue Aufgabengebiet und die nächsten Jahre!“ Riisgaard will eng mit seinem Stellvertreter Jann Lach (28) zusammenarbeiten:  „Wir ergänzen uns auch mit unseren Arbeitszeiten gut.“ Während Riisgards Schicht in einer Lokstedter Konditorei schon nachts beginnt, arbeitet Jann Lach als Assistent der Geschäftsführung in einem Sanitärgroßhandel im Tagesgeschäft. mf

 

Comments are closed.