Die Spieler vom NTSV wollen im Oddset-Pokal alles geben – wie hier beim Spiel gegen TuS Germania Schnelsen. Foto: ar

Oddset-Pokal: Niendorf ist heiß auf Sieg

Die NTSV-Elf will sich für die kürzliche Niederlage gegen Barmbek-Uhlenhorst revanchieren

Archiv| Views: 73

Vor knapp drei Wochen mussten die Oberligisten vom Niendorfer TSV gegen Barmbek-Uhlenhorst ran. Es wurde eine Niederlage – doch das kann durchaus gut sein…

 

Hochspannung herrschte im REWE-Center an der Dorotheenstraße: St. Pauli-Ikone Holger Stanislawski und Ex-HSV-Profi Alexander Laas zogen die Viertelfinal-Lose für den Oddset-Pokal. Und den NTSV traf es gleich doppelt: Die Oberligisten müssen auswärts ran – und dann bei Barmbek-Uhlenhorst. Gegen die Mannschaft haben die Niendorfer gerade erst 2:3 verloren. Trotzdem ist NTSV-Manager Carsten Wittiber optimistisch: „Die Mannschaft liegt uns. Und jetzt wollen wir uns natürlich für die Niederlage revanchieren – und im Pokal ins Halbfinale kommen.“

Und die Ausgangslage ist gut: Bei den Niendorfern läuft es aktuell rund, sie liegen auf Platz 7 in der Oberliga – obwohl der Mannschaft nach dem Ausstieg des FC Elmshorn gerade sechs Punkte gestrichen wurden. Sonst wären die Niendorfer sogar unter den Top 5.

Mit der Leistung der Mannschaft ist der Manager auch sehr zufrieden: „Wir haben viele junge Spieler – dafür ist die Leistung überragend!“

Die Partie im Oddset-Pokal ist für Ostermontag, 6. April, 14 Uhr, geplant.  ar

 

Comments are closed.