Scheckübergabe Ulf Bastian, Vorsitzender Stadtinsel, Britta Meyer, Pressesprecherin „Ein Platz für Kinder“ und Uwe- Markus Lahann, 2. Vorsitzender „Frauen und Kinder in Not Nord“ (von li.) mit Marketingfachfrau Kati Schröter (sitzend) Foto: löv

Mit Spendenaktion viele Kinderträume erfüllen

Finanzspritze für Vereine und Projekte aus der Nachbarschaft

Archiv| Views: 151

 

Jedes Jahr fließt ein Teil der Erlöse, die IKEA Hamburg-Schnelsen im Rahmen seiner Weihnachtsaktionen sammelt, an lokale Kinder- und Familienprojekte.

 

Diesmal konnten sich drei ausgewählte Initiativen über insgesamt 8000 Euro freuen.

„Wir möchten ein guter Nachbar sein und Verantwortung übernehmen“, sagte Marketingspezialistin Kati Schröter bei der Scheckübergabe.


Hilfe für „Stadtinsel“

Über 3000 Euro aus dem Spendentopf freute sich der Verein „Stadtinsel“, der in der Spanischen Furt in Schnelsen-Süd jeden Montag von 16 bis 18.30 Uhr einen Treff für Sechs- bis 12-jährige Kinder in den ehemaligen Horträumen der Kita Leuchtboje anbietet. Essen, Spielen, Musik, Hausaufgabenhilfe und Workshops stehen dabei auf dem Programm.

Jeweils 2500 Euro gingen an den Verein  „Frauen und Kinder in Not Nord“ und an das Stiftungsprojekt „Ein Platz für Kinder“, das in Schnelsen seit dem vergangenen Jahr ein Kinderschutzhaus betreibt. Das Geld stammt zum Einen aus der Aktion „Weihnachtsbäume für Kinderträume“: Für jeden verkauften Baum wurden drei Euro gesammelt. Darüber hinaus floss von jedem verkauften Adventskalender  ein Euro in die Spendenprojekte. löv

 

Comments are closed.