Meister und Lehrling Alexander Gawronski und Tobias Arians in der Halle der ajw Foto: tif

Lokstedter Jugendliche bereichern Oldtimermesse

Derzeit restaurieren sie den Ford Capri RS 2600 von Rennlegende Walter Röhrl

Archiv| Views: 78

Die Bremen Classic Motorshow gibt in jedem Jahr den Auftakt zur Oldtimersaison. Am ersten Februarwochenende präsentierte sich diesmal eine Legende aus Lokstedt.

 

In den Autonomen Jugendwerkstätten (ajw) wird derzeit das Auto restauriert, das Walter Röhrl 1972 zum Durchbruch in seiner Rallye-Karriere verholfen hat. Ein Ford Capri RS 2600 aus der Hamburger Tuningschmiede Kleint.

Bei der Olympia-Rallye 1972 lag der noch unbekannte Röhrl in Führung, als kurz vor dem Ziel der Motor platzte. Das jetzt ausgestellte Auto wurde verkauft und verschwand aus der Öffentlichkeit. 40 Jahre nach der Rallye-Karriere des Autos stieß Jochi Kleint zusammen mit dem Rallye-Experten Klaus Frieg auf diesen Wagen. Sie wollten ihn in seinen Originalzustand zurückversetzen, die ajw hatten schon Erfahrung auf dem Gebiet.

Die ajw bilden in ihrer Kfz- Werkstatt in Lokstedt Jugendliche aus, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Chance hätten. Hier bekommen jährlich acht bis zehn dieser jungen Leute die Chance auf eine Ausbildung zum Kfz- Mechatroniker.

Ab in den Stadtpark

In das Capri-Projekt kniet sich ein Prominenter ganz tief hinein: Christian Geistdörfer, Röhrls jahrelanger Beifahrer. Mit seinen Kontakten zur Autobranche erreichten er und Frieg das Sponsoring eines komplett original getunten Motors. Ein Getriebe fehlt noch. Spätestens beim Hamburger Stadtparkrennen wollen Geistdörfer und Röhrl den Capri fahren. tif

 

Comments are closed.