Holten sich den Meistertitel: Mie Dickau, Marie Arndt, Kathi Eckhoff, Lina Sievers, Mina Karabakan, Louisa Marunde, JosefineWinkelmann (v.li.) Foto: Privat

Volleyball ganz meisterlich

Im Halbfinale siegten die NTSV-Mädchen mit 25:0

Archiv| Views: 163

 

Mit viel Ehrgeiz gingen die Volleyballerinen in die Hamburger U16-Meisterschaft  und holten im Finale gegen die Favoriten den Titel.

 

„So sehen Sieger aus…“ Überglücklich sangen die Volleyballerinen vom Niendorfer TSV den Song, nachdem sie im Finale 2:0 gegen das favorisierte Team der SC Alstertal-Langenhorn gewonnen hatten.

Dabei sah es zuerst gar nicht so gut aus: Mit nur sieben Spielerinnen gingen die Mädchen bei dem perfekt organisierten Turnier in Steilshoop an den Start. Ohne einen Satz abgeben zu müssen wurden in den Gruppenspielen der Rissener SV, die VG WiWa und die VG Elmshorn geschlagen. Das Halbfinale am nächsten Tag gegen den Ahrensburger TV wird wohl in die Geschichte der Meisterschaften eingehen. Mit 25:0 ging der zweite Satz und somit der Sieg nach Niendorf. Selbst Trainer Knut Rettig war völlig perplex: „Sowas habe ich noch nie erlebt.“

Nach dem Erfolg dürfen die Mädchen und ihre Fans Ende April nach Neubrandenburg zu den Norddeutschen Meisterschaften fahren.  ar

 

Comments are closed.