Seit Januar ist Nico Patschinski Trainer vom FC Schnelsen Foto: ar

„Patsche“ soll dem FC Schnelsen das Siegen lehren

Als Trainer hatte der Ex-St. Paulianer seinen ersten Erfolg

Archiv| Views: 29

 

Sechs Grad, Dauerregen – das erste Training fand unter erschwerten Bedingungen statt. Doch für Nico „Patsche“ Patschinksi (38) war es der richtige Start…

 

Warum? Nun, auf den Ex-FC St. Pauli-Profi wartet schließlich eine schwierige Aufgabe: Er will den FC Schnelsen vor dem Abstieg bewahren! Und das nicht als Stürmer – sondern als Trainer!

Eingefädelt hat den Coup Manager Peter Elsner. Und brachte damit den „jungen“ Verein in die Schlagzeilen. Denn der FC Schnelsen ist gerade einmal vier Jahre alt. Im Herbst 2010 trafen sich sechs ehemalige Mitglieder vom TuS Germania Schnelsen zum Frühstück. Es wurde geklönt – und natürlich über Fußball gesprochen. „Ich hatte damals gerade weniger um die Ohren“, erinnert sich Peter Elsner lachend. Das brachte ihn auf die Idee: „Lasst uns doch unseren eigenen Verein gründen. Ohne Geld, nur so zum Spaß!“

Gesagt – getan! Im Sommer 2011 starteten zwei Mannschaften für den FC Schnelsen in der Kreisklasse – und nach zwei Jahren schafften die 1. Herren sogar den Aufstieg in die Kreisliga. Doch jetzt, in der zweiten Saison, steht die Mannschaft mit dem Rücken zur Wand. In der Tabelle liegt sie auf dem vorletzten Platz. Und „Patsche“ soll neuen Schwung reinbringen. Seine Ziele? „Kurzfristig natürlich der Klassenerhalt – das Endziel soll aber die Oberliga sein“, sagt er selbstbewusst. Für ihn soll dabei die Freude am Sport im Vordergrund stehen. „Die Spieler kommen in ihrer Freizeit her. Wer dann keinen Spaß hat, kann auch nicht ordentlich trainieren.“ Um die Mannschaft zu motivieren, greift er auf seine eigenen Erfahrungen zurück: „Ich habe so viele Trainer kennengelernt. Wenn ich von jedem nur ein Stück mitgenommen habe, kann eigentlich nichts passieren.“

Und dass er siegen kann, hat „Patsche“ auf dem Spielfeld oft bewiesen – und jetzt auch als Trainer. Das erste Freundschaftsspiel gewann der FC Schnelsen mit ihm als Trainer gegen den FC Eimsbüttel mit 5:2. Nächster Termin: 15.2., 15 Uhr gegen Eppendorf/Groß Borstel. Es wird ein Heimspiel… ar

Comments are closed.