Der Kulturtreff Niendorf freut sich auf das Jubiläumsjahr: Schatzmeisterin und Kulturkoordinatorin Wiebke Schwind mit den neuen Vorsitzenden Heiner Müller (re.) und Siegfried Knobloch Foto: löv

Angebote werden gerne genutzt

Jahrestreffen der Vereine: Viele haben großen Mitglieder-Zulauf, aber es fehlt weiterhin an ehrenamtlichen Helfern

Archiv| Views: 101

 

Um Kontaktpflege, Austausch und Vernetzung geht es beim Jahrestreffen der Vereine, zu dem der Bürgerverein Hoheluft-Großlokstedt stets zum Jahresauftakt  einlädt.

 

Das Zusammenkommen bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, Bilanz zu ziehen und anstehende Projekte und Aktivitäten vorzustellen. Immer wieder zeigt sich dabei, wie sehr das bunte Vereinsleben in Niendorf, Schnelsen, Lokstedt und Hoheluft zur Lebensqualität in den Stadtteilen beiträgt. Egal ob in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales oder Natur – die Angebote werden gerne von den Bürgern genutzt. So nahm der Verein „Pro Niendorfer Gehege“ 2014 das 200. Mitglied auf. Auch Ingelor Schmidt vom Forum Kollau sprach nur vier Jahre nach der Gründung von einem Durchbruch. „Bei unseren Stadtteil-Spaziergängen durch das Gehege oder über den Friedhof hatten wir nie weniger als 100 Teilnehmer!“

Der Betrieb brummt

Großen Zulauf haben auch der Sportverein Grün-Weiß Eimsbüttel mit rund 3000 und der Niendorfer TSV mit ca. 8400  Mitgliedern. Besonders der Betrieb in der Schwimmschule brumme, berichtete die zweite Vorsitzende Renate Schaper. Nachwuchssorgen gibt es dennoch: Fast allen Vereinen fehlt es an ehrenamtlichen Helfern. 

So sucht der TuS Germania Schnelsen Freiwillige für die Jugendarbeit. Alleine in der Fußballabteilung wollen rund 500 Nachwuchs-Kicker trainiert werden. Das frisch renovierte Bürgerhaus Lokstedt setzt mit einem Workshop für Menschen mit Interesse an ehrenamtlicher Arbeit auf ein neues Format. 

Freuen auf die Jubiläen

Ihren 25. Geburtstag feiern in diesem Jahr das Freizeitzentrum Schnelsen und der Kulturtreff Niendorf, der seit 2014 einen neuen Vorstand hat. Über eine Rekordteilnehmerzahl beim Laternenumzug freute sich die Freiwillige Feuerwehr Lokstedt. Mehr als 200 Menschen besuchten die Weihnachtsfeier des Nachbarschaftsvereins Anstoß, der einmal pro Woche Lebensmittel an 120 bedürftige Familien ausgibt.  Großes vor hat der Norddeutsche Polizeihund-Sportverein Altona: Er richtet auf seinem Niendorfer Vereinsgelände im Ostfalenweg Ende Juni die Landesmeisterschaften im Turnierhundsport aus. löv

 

Comments are closed.