Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit dafür stehen auch das Lycée und sein Leiter Jean-Luc Drussel Foto: tif

Lokstedt ist Charlie

Große Anteilnahme am „Lycée Antoine de Saint-Exupéry“

Archiv| Views: 119

 

Die französische Schule „Lycée Antoine de Saint-Exupéry“ in Lokstedt nimmt besonderen Anteil an den Anschlägen in Paris.

 

Das Attentat auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo, bei dem zwölf Menschen ermordet wurden, hat die Welt erschüttert.  Am Sonntag gingen in Paris 1,5 Millionen Menschen zu einem Trauermarsch auf die Straße. Mittlerweile versuchen rechte Gruppierungen die  Anschläge in Paris für ihre Meinungsmache zu missbrauchen und die Angst vor einer „Islamisierung“ zu schüren.

„Die Terroristen wollen Angst machen, aber wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen“, meint Jean-Luc Drussel, der Leiter der französischen Schule. Am Donnerstag, einen Tag nach dem Anschlag konnten die Schülerinnen und Schüler des Lokstedter Lycée in den Klassen ausführlich über ihre Trauer, Wut und Ängste sprechen. Zur Mittagszeit legte die gesamte Schule eine Schweigeminute ein.

Zu der Kundgebung für Freiheit und Demokratie am Montag dieser Woche in Hamburg lud Drussel sein Kollegium, Schüler und Eltern mit einem Aushang im Lehrerzimmer ein. Er hatte gelesen, dass die Pegida-Anhänger in Dresden für den Tag mit 20 000 Teilnehmern rechneten. „Ich hoffe nicht, dass durch die Anschläge in Frankreich Le Pen und hier Pegida gestärkt werden“, sagt Drussel dazu. Es komme darauf an,das Zusammenleben zu fördern, in der Schule und in der Familie darüber zu sprechen: „An unserer Schule sind Kinder aus 20 Nationen, da ist Zusammenhalt gar keine Frage.“

Auch nach der Religion fragt hier niemand. In Frankreich sind Staat und Kirche viel deutlicher als in Deutschland voneinander getrennt. So gibt es am Lokstedter Lycée auch keinen Religionsunterricht. Die Entstehung der Religionen wird im Geschichtsunterricht behandelt. Wie Muslime in Europa auf Islamisten reagieren sollten, mag Drussel nicht beantworten: „Vielleicht einfach mit den Regeln im Alltag einverstanden sein, so funktioniert es in Frankreich.“ tif

Je suis Charlie

 „Ich bin Charlie“ mit diesen drei Worten bringen Menschen auf der ganzen Welt ihre Trauer zum Ausdruck, zeigen ihre Unterstützung für die Opfer, die Hinterbliebenen und solidarisieren sich für die Meinungsfreiheit.

 

Comments are closed.