Martin Englert (Haspa Regionalleiter Niendorf, li.) und Daan Scheffler (Filialleiter am Tibarg) überbrachten die Spendenzusage persönlich an Pflegedienstleiterin Ina Winter von der Diakoniestation Niendorf Foto: einfach machen
unternehmenskommunikation GmbH

Spenden aus Lotteriespartopf sorgten für große Freude

Hamburger Sparkasse unterstützt Einrichtungen in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen mit mehr als 20 000 Euro

Archiv| Views: 178

 

Das Haspa LotterieSparen ist seit mehr als 60 Jahren eine Institution im sozialen Leben der Metropolregion Hamburg. Kindergärten, Senioreneinrichtungen, Sportvereine und gemeinnützige Einrichtungen profitieren von den Mitteln aus der Lotterie. In diesem Jahr schüttet die Hamburger Sparkasse rund 2,7 Millionen Euro in Hamburg und Umgebung aus, darunter mehr als 20 000 Euro an Organisationen in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen.

Spendenhöhe 3000 Euro

Jeweils 3000 Euro erhielten das Bürgerhaus Lokstedt für die Anschaffung neuer Medientechnik, der Lokstedter Fußball-Club „Eintracht“ für den Kauf von Ausrüstungsgegenständen und Trainingsmaterial, das Bürgerhaus Niendorf für die Renovierung der Toilettenanlagen und den Austausch der Bestuhlung sowie das Freizeitzentrum Schnelsen für die Anschaffung neuer Tische.

Spendenhöhe 2000 Euro

Die Sportangler-Vereinigung Hamburg  freute sich über 2000 Euro aus dem Lotteriespartopf. Stellvertretend für die rund 600 Mitglieder des 1924 gegründeten Vereins nahmen der Vorsitzende Dieter Heinze und Schatzmeister Dieter Rautenberg, beide aus Schnelsen, das Geld entgegen. Verwendet wird es für den Kauf von Kettensägen, um die Uferbereiche der Angelseen zu pflegen.

Schon im Einssatz Mit der Haspa-Zuwendung haben die Sportangler dringend benötigte Kettensägen für die Pflege der Uferbereiche angeschafft Foto: Sportangler-Vereinigung Hamburg

Schiffssanierung

Der Schnelsener Kassenwart des Vereins für ehemalige WS-Barkassen, Wolfgang Weise, kann 2000 Euro auf dem Vereinskonto verbuchen. Das Geld fließt in die Sanierung des Traditionsschiffs „Elbe 1“.

Ebenfalls 2000 Euro erhielten der Niendorfer Verein „Netzwerk Flaschenpost“ für die Einrichtung inklusiver Mitarbeiterparkplätze und die „Hamburger Initiative gegen Aggressivität und Gewalt“ für den Erwerb einer höhenverstellbaren Untersuchungsliege. 

Die Pflegekräfte der Diakoniestation Niendorf sind bei Wind und Wetter draußen. Arbeitsmaterialien wie Dokumentationsmappen und Medikamente geraten schnell in Mitleidenschaft. Mit 1200 Euro aus dem Haspa-Lotteriesparen kann Pflegedienstleiterin Ina Winter regenabweisende Pflegetaschen anschaffen. löv

Lotteriesparen

 

Rund 150 000 Haspa-Kunden spielen jeden Monat ein oder mehrere Lose für je fünf Euro. Vier Euro werden vom Loskäufer gespart, 75 Cent für die Lotterie eingesetzt und 25 Cent für einen guten Zweck gespendet.

 

Comments are closed.