Die Kinder konnten das Auspacken der Wünschebaum- Geschenke kaum erwarten Foto: mf

Bereicherndes Miteinander

Diese multikulturelle Weihnachtsfeier in Lokstedt war für alle ein großer Gewinn

Archiv| Views: 104

Wenn verschiedene Kulturen, Religionen und Generationen gemeinsam feiern, können bewegende Momente entstehen.

 

Das erlebten die Besucher der gemeinsamen Andacht des Lokstedter Vereins Anstoß   und des Imams der Centrum Moschee am Freitag in Lokstedt. Die Petrus-Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt.

„Ich bin überwältigt, mit so vielen Menschen hätte ich nicht gerechnet“, freute sich Dagmar Vogel vom Verein Anstoß, als sie den Blick über die rund 200 Besucher, darunter viele aufgeregte Kinder, schweifen ließ. Dagmar Vogel hatte zusammen mit Imam Ercan Yüksekkaya von der Centrum Moschee zur gemeinsamen Andacht in die Kirche am Winfridweg geladen.

„Die Nordkirche ist vorbildlich im Dialog“, lobte der Imam und sprach die Hoffnung aus, dass andere Bundesländer sich daran ein Vorbild nähmen. Gemeinsam wurde gesungen, Rückschau und Fürbitte gehalten, anschließend gab es eine warme Mahlzeit der koreanischen Gemeinde.

Für die kleinen Besucher wurde die Geduld auf eine harte Probe gestellt: Die Senioren-Partner des Vereins hatten bereits den reich gefüllten Gabentisch aufgebaut. Zum vierten Mal hatten die Senior-Trainer, die Initiativen mit ihren beruflichen Erfahrungen unterstützen, die Wünschebaum-Aktion organisiert und Kindern aus finanziell schwachen Familien damit ihre Weihnachtswünsche erfüllt.

„Lass uns in allen Unterschieden den Blick auf das Gemeinsame richten“, sprach Imam Ercan Yüksekkaya in seiner Fürbitte. Die Kinder bewiesen, dass Vorfreude keine kulturellen Grenzen kennt.  mf

 

Comments are closed.