Ärger auf ganzer Linie

Das neue Abbiegeverbot auf der Lokstedter Osterfeldstraße

Archiv| Views: 272

Seit Mitte November sorgt eine geschlossene Linie auf der Osterfeldstraße dafür, dass Autofahrer aus Richtung Stellingen nicht mehr zu Supermarkt und Tankstelle abbiegen können. Das erhitzt die Gemüter von Anwohnern und Geschäftsleuten. Viele Autofahrer ignorieren die neue Verkehrsregelung jedoch.

 

„Das war eine Nacht- und Nebelaktion“, empört sich Claudia Westphal aus Lokstedt. „Von meiner Wohnung in der Lottestraße darf ich nicht mehr links in die Osterfeldstraße abbiegen.“ Auch die Aral-Tankstelle und den Edeka-Markt kann sie nur noch über Umwege erreichen. Seit dem 11. November verhindert eine geschlossene Linie das Abbiegen auf den Kundenparkplatz.

Wer den Parkplatz verlässt, darf nur noch rechts abbiegen. „Ein Verkehrsschild für die neue Regelung wurde aber nicht aufgestellt“, so Claudia Westphal. Ob aus Gewohnheit oder absichtlich – viele Autofahrer ignorieren die neue Linie einfach.

Petition gegen die Linie

Edeka-Marktleiter Matthias Schwanke will die Neuregelung nicht hinnehmen, mehr als 1000 Unterschriften hat er schon dagegen gesammelt. „Wir wurden von der Verkehrsbehörde nicht informiert. Unsere Kunden sind verärgert. Die Dauerbaustellen am Siemersplatz und Nedderfeld haben uns schon eine Viertelmillion Euro gekostet. Nun wirft man uns wieder Knüppel zwischen die Beine.“ Am meisten ärgert ihn, dass seitens der Behörde kein Gespräch mit den Gewerbetreibenden gesucht wurde: „Wir würden auch unser Grundstück zugunsten einer Abbiegespur verkleinern.“ Eine Rücknahme der Maßnahme scheint unwahrscheinlich.

Laut Polizei habe es mehrere von Linksabbiegern verursachte Verkehrsunfälle gegeben. „Es handelt sich um eine Maßnahme zur Verkehrsunfallverhütung. Eine Rücknahme ist nur denkbar, wenn sich Faktoren ändern, die zu den Unfällen geführt haben.  Wenn beispielsweise die Verkehrsdichte abnehmen würde“, so Polizei-Sprecher Holger Vehren. „Letztlich wurde mit der geschlossenen Linie ein Zustand hergestellt, der bereits auf vielen großen und mehrspurigen Straßen Bestand ist.“ mf

 

Comments are closed.