Gleich sechs Leichtathleten vom Niendorfer TSV bekamen eine Medaille und Urkunde: Manfred Bublitz, Monja Maidorn, Anna Holzmann, Kim-Franziska Lassen (v.li.). Sonja Körner (1. Platz Hamburger Meisterschaften 3x800 Meter Staffel) konnte an dem Abend leider nicht kommen Fotos: ar

Unsere Sportler sind ausgezeichnet!

Ehrung der Bezirksversammlung für Mitglieder vom TuS Germania Schnelsen und Niendorfer TSV

Archiv| Views: 209

Ganz feierlich wurde es im Bezirksamt am Grindelberg: Zum achten Mal wurden erfolgreiche Sportler geehrt – und natürlich waren wieder zahlreiche Schnelsener und Niendorfer dabei.

 

Sie kam erst spät zum Hoch- und Weitsprung. „Mein Sportlehrer hat mich zur Leichtathletik-AG geschickt“, erinnert sich Mareike Nissen (22) lächelnd. Da war sie 15 – und trat kurz darauf beim TuS Germania Schnelsen ein. Eine gute Entscheidung, denn seitdem sammelt Mareike Nissen Medaillen. Die Sportlerin holte sich den 1. Platz bei den Hamburger Meisterschaften im Hochsprung und auch den 1. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in der Halle. Jetzt kam eine weitere Medaille zu ihrer Sammlung dazu: Sie wurde bei der Sportlerehrung der Bezirksversammlung Eimsbüttel ausgezeichnet!

Bereits zum achten Mal holte sich Kim-Franziska Lassen (24) an diesem Abend ihre Medaille ab – damit hat sie bei jeder Sportlerehrung der Bezirksversammlung abgeräumt. Trotzdem holte sie sich mit einem wehmütigen Lächeln ihre Urkunde. Denn die 400-Meter-Sprinterin vom Niendorfer TSV ist zum letzten Mal dabei: „Ich wechsel den Verein, gehe nach Bergedorf.“

Zum ersten Mal dabei war dafür Lara Brunner (15). Seit drei Jahren startet sich bei Waldlaufmeisterschaften.„Jetzt trainiere ich gerade für den Triathlon“, erzählt die Schülerin vom TuS Germania.

Ausgezeichnet wurden außerdem die NTSV Sportler Sinja Seehaver und Yvonne Adam   (beide 3. Platz Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Geräteturnen)sowie Robin Wendt (3. Platz Deutsche Judo-Meisterschaften).    ar

 

Comments are closed.