Musik, Show und Spaß rund um die Uhr

Die Programm-Höhepunkte an den drei Tagen

Archiv| Views: 68

Um 11 Uhr startet am Freitag die herbstliche Festmeile mit Strohhüpfburg, Kinderriesenrad, Karussell, Wasserbällen, Tiergehegen und Kunsthandwerk.  Neben dem Kürbiswettbewerb gibt es noch weitere Programm-Höhepunkte am Wochenende.

 

Linedance-Gruppen aus ganz Hamburg zeigen ihre Choreografien vor dem Tibarg Center: Freitag von 16 bis 18 Uhr, Sonnabend von 13 bis 19 Uhr, Sonntag von 15.30 bis 18 Uhr

Auf ganz viel jubelnde Fans freut sich Linedance-Truppe „Niendörp Liners“ des NTSV bei ihrem Auftritt vor dem Tibarg Center: Sonnabend, ab 15 Uhr

Die Volkstanzgruppe Rega wirbelt vor dem Tibarg Center: Sonntag, ab 14 Uhr

Kettensägenkünstler Norman Breustedt zeigt bei Holzschnitz-Vorführungen sein Können: Sonntag, ab 11 Uhr

Die Trabrennbahn Hamburg ist mit vier Ponys auf der Wochenmarktfläche präsent: Sonntag, 12 bis 17 Uhr

Live-Musik abends im Weindorf auf der Bühne: Am Freitag spielt ab 19 Uhr das „Volker Frank Duo“ Rock, Pop und Oldies und am Sonnabend heizt das „Duo St. Pauli“ ab 19 Uhr ordentlich ein  moe

 

 

Gespannt auf das Prachtexemplar

  

Eigentlich ist der Nachmittag für Lasse Lehmann Schlafenszeit. Denn als Frühstücksmoderator steht der 27-Jährige schon in der Nacht auf.

Am Wochenende hat der gebürtige Niedersachse einen halbwegs normalen Tagesrhythmus und nimmt sich am kommenden Sonntag Zeit für den Tibarg. Schon als Teenie entdeckte der Wahl-Kieler seine Leidenschaft fürs Radio, holt mittlerweile als delta radio-Morgenredakteur die Zuhörer auf frisch-freche Art aus den Betten. Auf die Moderation beim großen Kürbiswettbewerb am Sonntag um 15 Uhr freut er sich besonders: „Ich war ja schon im letzten Jahr mit dabei. Und dieses Mal wurde mir ein absolutes Prachtexemplar angekündigt. Da bin ich natürlich gespannt, was da Großes ranrollt.“ Er selbst habe ja leider keinen grünen Daumen und ist froh, „dass sich die vier Blümchen auf der Fensterbank halten.“ Um so mehr bewundert er die Leidenschaft und Fachkenntnis der Hobby-Kürbiszüchter. moe

 

Rekord-Maße und Halloween-Fratzen 

 

Ganz Niendorf blickt gespannt dem Sonntag entgegen. Denn beim großen Kürbis-Wettwiegen auf dem Tibarg werden Rekordmaße erwartet.

Halloween-Klassiker Auf die schönsten, von Kinderhänden geschnitzten, Kürbis-Fratzen warten tolle Preise Foto: moe

Um 15 Uhr wird der dickste Stadtteil-Gigant vorm Tibarg Center gekürt. Dafür sollte jeder einfach seinen Riesenkürbis heranrollen. Denn nicht nur dem Erstplatzierten winkt ein toller Preis. So darf sich der Sieger über einen 500 Euro-Gutschein von Pflanzenmarkt Miller und der Zweitplatzierte über einen 200 Euro-Gutschein von Brandt Pflanzen freuen.

Auch für Kinder gibt es tolle Gewinne. Denn um 14 Uhr schon wird der gruseligste Halloween-Kürbis prämiert. Dafür können sich die Lütten an allen drei Bauernmarkt-Tagen im Schnitzzelt eine Gratis-Frucht schnappen und daraus Fratzen zaubern. Die fantasievollsten Kreationen werden mit Gutscheinen im Gesamtwert von 200 Euro von Hartfelder Spielwaren belohnt. moe

 

So schmeckt Österreich

 

Im Tibarg Center rücken die Berge in greifbare Nähe: Das Team von „Servus Österreich“ erfreut mit alpinen Gaumenfreuden.

 

Sie sind mittlerweile ein Dauergast und Dauerbrenner im Tibarg Center. Und auch diesmal tischen Michael Pürstner und seine Mitarbeiter die leckersten Schmankerl und Spezialitäten Österreichs auf. Bis zum 11. Oktober noch bieten die urigen Stände im Erdgeschoss Wurstwaren, Käsesorten, Brände und Schnäpse, Marmeladen, Honig und Wein an. Gaumenfreuden, die dank bester Qualität, vollmundigem Geschmack und Naturbelassenheit eine große Fangemeinde gewonnen haben und allesamt von regionalen Betrieben des Alpenlands hergestellt wurden. Der nette Service und ein kleiner Plausch mit den Österreich-Kennern runden das Markttreiben ab. moe

 

Comments are closed.