Nachverdichtet Auf dem ehemaligen Garagenhof am Rimbertweg in Lokstedt entstehen 40 neue Wohnungen, die schon im Frühjahr 2015 bezugsfertig sein sollen Foto: cd

Mehr Wohnungen, aber weniger Parkplätze

Richtfestfeier am Rimbertweg in Lokstedt

Archiv| Views: 30

Auf dem ehemaligen Garagenhof baut die Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft zwei Mehrfamilienhäuser mit 40 Wohneinheiten. Schon im Frühjahr 2015 sollen die ersten Mieter einziehen.

 

Die Wohnungen am Rimbertweg 1-5 bieten zwei bis fünf Zimmer mit einer Wohnfläche zwischen 45 und 100 Quadratmetern. So sei hier ein Wohnen für alle Generationen möglich, erklärte am Mittwoch vergangener Woche Herbert Alfeld, Vorstandvorsitzender der Genossenschaft, den über 200 Gästen beim Richtfest.

16 Wohnungen sind öffentlich gefördert, in den 24  freifinanzierten kann man für eine Kaltmiete von 10,95 Euro pro Quadratmeter sein Zuhause finden. Die neuen Mieter erwartet neben einer kontrollierten Lüftung mit Wärmerückgewinnung auch eine Solarthermie-Anlage. Der Neubau ist barrierefrei, allerdings nur für Menschen mit Gehwagen und diejenigen, die nicht ständig auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

20 Stellplätze weniger

Nicht ganz so rosig sieht es in puncto Parkplätze aus, die im Rimbertweg äußerst rar gesät sind. 79 Stellplätze sollen in der Tiefgarage entstehen, dazu kommen noch 18 Stellflächen im Außenbereich. Unterm Strich fehlen durch den Wegfall des Garagenhofes 20 Plätze. Das Problem kennt auch Alfeld. Deshalb bemühe man sich um andere Parkmöglichkeiten und die Einrichtung einer Carsharing-Station in der Nähe, versicherte er. cd

Comments are closed.