Geht mit dem Gundermann auf Tuchfühlung: Teilnehmerin Silke. Foto: mf

Gehege beglückt Gourmets

Mit Felicitas Bethmann auf Exkursion zu delikaten und heilsamen Wildkräutern

Archiv| Views: 41

Gärtnern treibt er die Zornesröte ins Gesicht, bei Felicitas Bethmann löst er Glücksgefühle aus: „Mit Giersch geht alles! Der passt zu Brennnesseln, Löwenzahn und Knoblauchrauke“ schwärmt die Kräuterkundige, als sie die Pflanze am Rande des Kollauer Wanderweges entdeckt.

 

Regelmäßig erklärt Felicitas Bethmann Teilnehmern ihrer Exkursionen durch das Niendorfer Gehege wie sie Giersch und Co. erkennen. Wie eine Kräuterhexe sieht die 46-Jährige, die in ein Beinwell-Blatt beißt, nicht aus. „In kleinen Mengen könnt Ihr die zwischendurch essen, zum Beispiel mit einer Blattroulade.  Zu viel ist aber nicht gut für die Leber“, warnt die sportliche Frau vor dem Gewächs, mit dem in früheren Zeiten sogar Knochenbrüche behandelt wurden.

Was für die meisten Spaziergänger wie Unkraut aussieht, enthüllt Bethmann auf ihren Exkursionen als heilsame und leckere Wildkräuter wie Gundermann, Vogelmiere, Labkraut, Spitzwegerich oder Ehrenpreis.

Salz der armen Leute

„Die Knoblauchrauke erkennt ihr am Geschmack“, erklärt Bethmann den elf Frauen und zwei Männern, die im Gehege um sie herum stehen und auf ihren Hinweis hin die Blätter in den Mund stecken. „Früher nannte man das Kraut Salz der armen Leute. Man kann es prima zum Würzen von Suppen, Salaten oder Kräuterquark verwenden. Weil es im Laufe des Jahres aber bitterer wird, solltet Ihr die Blätter möglichst früh ernten.“

Ihr Wissen, das in einer kräuterkundigen Familie in Süddeutschland angelegt wurde vertiefte sie im Studium der modernen Heilpflanzenkunde, der rationalen Phythotherapie. Seit einigen Jahren gibt sie es regelmäßig weiter.  Am liebsten im Anschluss an die Wanderung am reich gedeckten Picknicktisch. „Erntet nur das, was ihr hundertprozentig kennt und sucht euch nach dem Sammeln nach Zecken ab“, rät sie den Teilnehmern bei Quark, Joghurt, Butter und Blütenbrot aus selbst gesammelten Kräutern. mf

 

Die Termine von Felicitas Bethmanns Kräuter-Exkursionen sind zu finden auf www.kraeuterkiste.de

 

 

Wildkräuterquark

 

250 Gramm Quark mit 3 – 5 Esslöffeln klein gehackten Wildkräutern (Giersch, Gundermann, Löwenzahn, Knob- lauchrauke), Salz und Pfeffer verrühren. 

 

Comments are closed.