Bei Christmanns im Garten entstand das Foto der Abenteuer-Radlerin einen Tag vor der Tour Foto: Erik Thiesen

Niendorferin fährt mit dem Rad bis nach Kapstadt

Sina Christmann will afrikanischen Kontinent durchqueren

Archiv| Views: 191

 

Auf eine ganz besondere Radtour hat sich die junge Niendorferin Sina Christmann begeben: Seit Ende Juli ist sie unterwegs nach Kapstadt in Südafrika.

 

Cottbus, Prag, Mazedonien, Athen, Kairo, Khartoum, Tanzania, Mozambique – das sind nur einige der Stationen auf der Ein-Frau-Fahrradtour mit Zelt, Schlafsack, Kocher und Handy. Mutter Bärbel im heimatlichen Niendorf ist guter Dinge: „So alle drei Tage meldet sich Sina und postet, dass es ihr gut geht.“

Selbst ist die Frau

Bei Magdeburg tat zwar mal der Po weh, aber Sina Christmann ist hart im Nehmen. Bei Redaktionsschluss war sie schon bis Prag gekommen. Und sollte was am Fahrrad sein: die 28-jährige hat vor ihrer Reise extra Reparaturunterricht in einer Werkstatt genommen.

Dabei hat sie erst dieses Jahr so richtig mit dem Radfahren angefangen, denn vorher war Paragliding – Gleitschirmfliegen – ihre große Leidenschaft. Bis zu einem Absturz. Nun darf sie bis April aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fliegen. Doch der Berufswunsch bleibt „Paragliding Instructor“ in Kapstadt. „Zur Not“ könnte sie immer noch Lehrerin werden – in Sport und Religion hat sie ihr Studium gerade erfolgreich abgeschlossen. Beim Absturz mit dem Gleitschirm hatte die Niendorferin übrigens nach Auskunft ihrer Mutter „mehr als einen Schutzengel“. Und bestimmt kucken die auch in Afrika mal vorbei, die Schutzengel. bk

Comments are closed.