Blieben alle vier unter einer Wettkampfzeit von zwei Stunden: Henning Hülsebusch (1:37:27), Andy Timm (1:37:20), Silke Hülsebusch (1:54:07) und Isabell Lesse (1:57:08, von links) Foto: privat

Guten Vorsatz wahr gemacht

Vier Schnelsener starteten bei ihren ersten Hamburg Triathlon richtig durch

Archiv| Views: 78

Schwimmen, Radfahren, Laufen – hieß es für rund 10 000 Athleten beim beliebten Hamburg Triathlon. Mit dabei waren auch vier sportbegeisterte Schnelsener. Und das sehr erfolgreich.

 

„Die  Idee entstand eigentlich Ende Dezember als eine Art guter Vorsatz für das neue Jahr“, sagt Silke Hülsebusch vom Team Casa Immobilien in Schnelsen. Gemeinsam mit ihrem Mann Henning und ihren beiden Kollegen Isabell Lesse und Andy Timm erstellte sie dann einen Trainingsplan. Dreimal wöchentlich ging es nun also auf dem Fahrrad auf eine 25 Kilometer lange Strecke oder alternativ auf den fünf bis zehn Kilometer langen Laufweg im Niendorfer Gehege. Auch Testschwimmen im Stadtparksee stand auf dem Programm.

Am Wettkampftag selbst hieß es dann 500 Meter durch die 23 Grad warme Alster zu schwimmen. In der Wechselzone am Ballindamm stiegen die vier aufs Rad und legten 22 Kilometer radelnd zurück. Am Ende mussten noch fünf Kilometer gelaufen werden.

„Unser oberstes Ziel hieß ankommen und das haben wir geschafft“, resümiert Silke Hülsebusch. „Es hat uns allen so viel Spaß gemacht, dass wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei sein wollen.“ ls

Comments are closed.