Stolz führten die Nachwuchskicker vom NTSV die HSV- Profis aufs Spielfeld. Vorweg: Kapitän Rafael van der Vaart Foto: ls

Fußballfest am Sachsenweg

Der Hamburger Sportverein gewann das Testspiel gegen den Niendorfer TSV mit 6:0

Archiv| Views: 72

 

Ein halbes Dutzend Tore kassierte der Fußball-Oberligist Niendorfer TSV (NTSV) in der vergangenen Woche im Testspiel gegen den Hamburger SV. Das Team von Trainer Frank Hüllmann präsentierte sich dabei vor 2 500 begeisterten Fans gegen den Bundesligisten kampf- und willensstark.

 

Obwohl der HSV in der ersten Halbzeit nahezu in Bestbesetzung auflief, konnten die Zuschauer streckenweise keinen Vier-Klassen-Unterschied ausmachen. So verzeichnete der NTSV gleich die erste Chance für sich, als Serhat Yapici einen Freistoß rechts am Tor vorbeischoss (3. Min.).

Nach zwölf Minuten wurde der HSV dann seiner Favoritenrolle gerecht und erzielte dank Kapitän Rafael van der Vaart das 0:1. Das Team von Mirko Slomka erhöhte in der ersten Hälfte nach Toren von Pierre-Michel Lasogga (22.) und Tolgay Arslan (45.) verdient auf 0:3.

Nach der Halbzeit wechselten beide Trainer nahezu vollständig aus. Slomka, weil er das Spiel als echten Test nutzte. Hüllmann, weil er jedem seiner Spieler die Chance geben wollte, einmal gegen den großen HSV zu spielen. So flaute das Spiel in der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten etwas ab. Eine weitere klare Torchance blieb dem NTSV verwehrt. Der HSV erhöhte durch Zoltan Stieber (54.) und Artjoms Ryonevs (73./82.) auf den 0:6-Endstand.

Heimspiel für Dennis Diekmeier: Der HSV-Profi lebt in Niendorf und schloss nach dem Spiel seine Tochter Delani in die Arme Foto: ls

In der anschließenden sehr kurzen Pressekonferenz zeigte Slomka sich zufrieden, lobte den tollen Niendorfer Rasen und das herrliche Wetter. Richtig zufrieden konnte allerdings nur sein Gegenüber Frank Hüllmann sein, hatte es sein Team dem Erstligisten doch richtig schwer gemacht, das Spiel zu kontrollieren. „Wir haben hier heute viel, viel Gas gegeben und uns gegen einen Bundesligisten sehr ordentlich präsentiert“, bilanzierte Hüllmann.  ls

 

Comments are closed.