Fühlt sich wohl am Königskinderweg: Joachim Philipkowski Foto: FC St. Pauli

Fußball auf Bundesliganiveau

FC. St. Paulis A- und B-Junioren tragen Heimspiele am Königskinderweg aus

Archiv| Views: 66

Gleich zweimal pro Saison findet Schnelsen, der Klassiker unter den Fußballderbys, statt: St. Pauli gegen den Hamburger SV. Denn sowohl die A- als auch die B-Junioren des Kiezclubs tragen ihre Bundesligaheimspiele am Königskinderweg aus. 

Vor gut einem Jahr wurde unsere Spielstätte am Sternschanzenpark zu einem Kunstrasenplatz umgebaut“, erklärt Joachim Philipkowski, Leiter des St. Pauli-Nachwuchszentrums und A-Junioren-Trainer. „In der Jugendbundesliga darf allerdings grundsätzlich nur auf Naturrasen gespielt werden.“ Die Lösung war schnell gefunden: Der Platz des TuS Germania Schnelsen erschien den Kiezkickern optimal, mit den Germanen einigte man sich zügig. Und so herrscht in Schnelsen jetzt regelmäßig gespannte Bundesligaatmosphäre. Denn auch große Clubs wie der VfL Wolfsburg, Hertha BSC und Werder Bremen spielen mit ihren Jugendmannschaften erstklassig. Regelmäßig tauchen hier Scouts aus ganz Deutschland auf, um die großen Talente frühzeitig unter Vertrag nehmen zu können.

Letztes Heimspiel

„Die Zuschauerzahlen liegen manchmal bei bis zu 300. Das ist enorm“, freut sich Philipkowski über das Interesse der Schnelsener. „Mit den Traversen und der Laufbahn um das Spielfeld herum herrscht am Königskinderweg eine tolle Stimmung.“ Diese Rahmenbedingungen waren bei der Platzentscheidung ebenso wichtig wie die Nähe zum vereinseigenen Trainingszentrum an der Kollaustraße. Deshalb finden die Heimspiele des St-Pauli-Nachwuchses auch in der kommenden Saison wieder am Königskinderweg statt. Wer schon vorher vorbeischauen möchte, hat am Sonntag, 15. Juni, um 11 Uhr die Gelegenheit. Die B-Junioren beenden dann ihre Saison gegen Dynamo Dresden. ls

Comments are closed.