Gibt Informationen weiter Referentin Rebecca Rademacher verteilt Flyer an Sozialsenator Detlef Scheele und Staatsrat Jan Pörksen. Mit dabei: Wilhelm Rapp, Präsident des Hamburger DRK (v.li.n.re.) Foto: löv

Achtung Schuldenfalle!

Sozialsenator nimmt an DRK-Workshop für junge Erwachsene zum Umgang mit Geld teil

Archiv| Views: 134

Die Wunschliste vieler Teilnehmer ist lang: Führerschein, Smartphone, coole Klamotten oder die neuesten Turnschuh-Modelle. Doch das Geld ist knapp. Gerade dann, wenn man SGB-II-Leistungen bezieht und noch auf der Suche nach einer Ausbildung oder einem Job ist.

 

Schnell kann es dann passieren, dass man sich beim Online-Shopping übernimmt oder den teuren Handyvertrag doch nicht mehr bedienen kann. Um das zu verhindern, besuchen die 18- bis 24jährigen Teilnehmer einer Integrationsmaßnahme des AktivCenters JU! beim DRK-Landesverband in Lok­stedt einen Workshop unter dem Motto „Clever mit Geld“.

Auch Sozialsenator Detlef Scheele und Staatsrat Jan Pörksen sind an diesem Morgen bei dem Kurs dabei, der seit sieben Jahren kostenlos für Schulen und Träger angeboten wird.

Die Referentinnen Petra Frey und Rebecca Rademacher vermitteln Wissenswertes zu Downloads, persönlicher Datensicherheit, Bank- und Vertragsangelegenheiten und dem Weg von der Rechnung bis hin zum Gerichtsvollzieher. 

Viele Schüler sind den ganzen Vormittag lang aufmerksam bei der Sache, diskutieren eifrig mit und machen sich Notizen. Ein paar von ihnen haben überraschend viel Hintergrundwissen zu Themen wie Mahnverfahren oder Konto- und Kreditverträgen.

Dennoch tappen einige in die Falle: Der Bitte, sich in eine Anwesenheitsliste einzutragen, kommen sie   nach, ohne zu merken, dass sie mit ihrer Unterschrift einer Kursgebühr von 30 Euro zustimmen. Petra Frey löst den Fauxpas auf: „Immer schön das Kleingedruckte lesen!“

Fast 400 Menschen nehmen pro Monat die Schuldner- und Insolvenzberatung des Roten Kreuzes Hamburg in Anspruch. Ahmed K. möchte später nicht zu ihnen gehören. „Man muss den Hintern zusammenkneifen, sparen und bar zahlen!“ nimmt der junge Mann als Ergebnis des Workshops mit nach Hause. löv

 

Comments are closed.