Die Ausfahrt aus dem Busbahnhof wird Richtung Krohnstiegtunnel gesperrt. Für die Autos gibt es hier nur einen Streifen pro Richtung Foto: bk

Fußmarsch einplanen

Nächste Bauphase am Busbahnhof – Haltestellen werden verlegt

Archiv| Views: 36

Bei den Bauarbeiten am Busbahnhof Niendorf Markt soll ab voraussichtlich Donnerstag, 10. April der nächste Abschnitt beginnen, der Busumleitungen nach sich zieht.

 

In Höhe des Busbahnhofs wird dann auf dem Garstedter Weg gearbeitet, daher wird für den Autoverkehr die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen pro Richtung verengt. Die Ausfahrt für die Busse Richtung Krohnstiegtunnel wird gesperrt, und die Busse befahren eine Umleitungsstrecke. Die Linien 24 und 604 (Nachtbus) bedienen Richtung Niendorf-Nord nicht die Haltestellen Fuhlsbütteler Weg und An der Lohe, weil sie über Max-Zelck-Straße umgeleitet werden.

5er endet weiter weg

An der Lohe Hier fahren voraussichtlich bis Ende Mai lang keine Busse nach Niendorf-Nord ab Foto: bk

Die Haltestelle Fuhlsbütteler Weg wird für die Linie 191 rund 100 Meter Richtung Norden verlegt, weil auch dieser Bus über die Max-Zelck-Straße fahren muss. Ab Mittwoch, 16. April halten bei der Linie 5 die Busse, die eigentlich an Niendorf Markt enden, am Fuhlsbüttler Weg.  Hier gilt es dann also, einen Fußmarsch mit einzuplanen. Die Taxen bleiben voraussichtlich noch bis 22. Mai am Busbahnhof. Das Wochenblatt wird rechtzeitig über Änderungen berichten.       bk

 

Comments are closed.