Von Anfang an dabei sein wollen diese Akteure Foto: sun

Politik zum Mitmachen

Neues Forum für kommunalpolitischen Dialog in Schnelsen

Archiv| Views: 75

 

An einem Strang ziehen und im Sinne der Bürger aktiv sein, das will „mein Schnelsen, meine Politik“ – das neue Mitmach-Forum für kommunalpolitischen Dialog im Stadtteil.

 

Dass sie in der Lage sind, jenseits der Fraktionsgrenzen konstruktiv miteinander zu arbeiten, das haben Schnelsens Kommunalpolitiker schon oft bewiesen, allen voran Jan Ohmer (SPD) und Silke Seif (CDU). Sie gehören zu den 16 Mit-Initiatoren des von Jan Ohmer koordinierten Forums, das bereits zu seinem Start viele Akteure anzieht.

Mit dabei sind unter anderem die in Schnelsen und Burgwedel aktiven Bürgerinitiativen und Interessengemeinschaften, das Freizeitzentrum, Kirche, SoVD, Jugendclub und Arbeitskreis Burgwedel, Geschäftsleute und Unternehmer aus dem Stadtteil.

Ziel ist es, die oft nicht ganz einfache Kommunikation zwischen den Bürgern und der Politik zu erleichtern. Nicht wenige Bürger fühlen sich überfordert oder auch zu wenig gehört, wenn sie sich in der Bürgerfragezeit in der Sitzung von Regionalausschuss oder Bezirksversammlung zu Wort melden, um ihre Fragen zu stellen oder eigene Anliegen zu formulieren. „Das Forum dient als überparteilicher Kommunikationsraum für Themen zwischen Bürgern und Akteuren in Schnelsen auf der einen und den Bezirksfraktionen auf der anderen Seite“, erläutert Jan Ohmer die Idee.

Daher sollen künftig immer am Sonntag vor der Sitzung des Regionalausschusses Lok­stedt die den Stadtteil betreffenden Anträge und Initiativen aller Fraktionen vorgestellt und mit den Bürgern erörtert werden. „Wir sammeln aber auch Ideen und Anregungen, diskutieren diese und kommunizieren sie dann an die Fraktionen in der Bezirksversammlung.“

Das Forum, das an wechselnden Orten tagen wird, steht allen Interessierten offen. Bis zum ersten Treffen am 6. April, 16 Uhr, im Tagungszentrum der Messe Schnelsen, Modering 1, erhalten Interessierte mehr Infos dazu per Mail an meinschnelsen@hamburg.de  sun

 

Comments are closed.