Action bitte Ob aus einem der kleinen Niendorfer Regisseure später mal ein großer Filmemacher wird? Foto: ls

Begeisterte Ferienregisseure

Nach Workshops in den Spielhäusern kommen ihre Filme ins Kino

Archiv| Views: 112

Dreh deinen eigenen Film! Unter diesem Motto stand das Frühjahrsferienangebot im Spielhaus Wagrierweg in Niendorf. Insgesamt zwölf Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren hatten sich angemeldet und waren gleich am ersten Tag Feuer und Flamme für das Projekt.

 

„Total spannend“, fanden Anouk und Emma (beide 12) den einwöchigen Workshop.  Rund 600 verschiedene Szenen haben die Freundinnen in mühevoller Kleinstarbeit gestaltet. Basteln, malen und vor allem kreativ sein mussten sie dafür. Jede Szene fotografierten die Mädchen. Gemeinsam mit Medienpädagoge Sören Wendt entstand dann am PC die „laufende Geschichte“. Zur Vertonung nutzten Anouk und Emma nur die eigenen Stimmen und selbst erzeugte Ge­­räusche. Am Ende waren die beiden richtig stolz auf ihr Werk – eine einminütige Pfadfindergeschichte, die unter Wasser spielt.„Die Kinder sollten sich nur an die Themen ,unter Wasser‘ oder ,in der Luft‘ halten“, sagt Spielhaus-Leiterin Ulrike Schütt. „So hatten sie ganz viel kreativen Spielraum. Am Ende sind tolle unterschiedliche Filme entstanden.“

Auch in den anderen vier Eimsbütteler Spielhäusern wurden in der vergangenen Woche Kurzfilme gedreht. Sie alle feiern gemeinsam mit den sieben Niendorfer Filmen am kommenden Sonntag Premiere im Abaton-Kino. ls

 

Kurzfilmpremiere der Eimsbütteler Spielhäuser, So., 16.3., 11 Uhr, Abaton-Kino, Allende-Platz 3, Eintritt frei

 

Comments are closed.