Viele Schnelsener werden es bedauern: Die alte Eiche vor dem Restaurant in der Frohmestraße 11 wurde gefällt Foto: Heinrich Stehr

Alte Eiche ohne Ankündigung gefällt

Besorgte Bürger aufgeschreckt

Archiv| Views: 85

Sie war ein Blickfang in der Frohmestraße: Die alte Eiche vor dem reetgedeckten Steakhouse „Jok’s“. In der letzten Woche wurde sie überraschend gefällt. Kaum hatten die Arbeiten begonnen,  gingen mehrere Anrufe in der Redaktion ein, um auf die Aktion aufmerksam zu machen.

 

Erst vor fünf Wochen (Ausgabe Nr. 46) hatte das Niendorfer Wochenblatt eine Liste mit Bäumen veröffentlicht, die vom Bezirksamt als nicht mehr stand- und bruchsicher eingestuft worden waren und im Verlauf der Wintermonate gefällt werden sollten. Die alte Eiche mit einem Stammdurchmesser von immerhin 93 cm war nicht darunter.

„Die Eiche wurde von einem Gutachter untersucht. Die Hälfte ihrer Baumwurzeln war abgestorben, die Standsicherheit somit nicht mehr gewährleistet“, erklärte Bezirks-Pressesprecherin Aileen Röpcke und verwies darauf, dass die Fällliste vor etwa drei Wochen aktualisiert worden sei.

Die Erweiterung erfolgte nicht nur im Rahmen der fortschreitenden Baumkontrollen, sondern ist auch ein Resultat der jüngsten Sturmschäden. Die Zahl der zu fällenden Bäume ist in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen nun von 44 auf 57 gestiegen. Der Vorfall in der Frohmestraße gibt einer Forderung der CDU-Bezirksfraktion Auftrieb, Baumfällungen im Vorfeld durch Hinweiszettel mit dem Grund der Fällung, dem geplanten Datum und einem Ansprechpartner kenntlich zu machen. Eine Entscheidung der Bezirksversammlung zu diesem Antrag steht noch aus. löv

 

Die aktuelle Fäll-Liste kann im Internet eingesehen werden: http://k-urz.de/4a58

 

Comments are closed.