Raum für Kinder Viel Platz zum Toben, Spielen und Malen ist im neuen Spielcontainer

Endlich Platz zum Spielen

Freiwillige organisieren Spielcontainer in Flüchtlingsunterkunft

Archiv| Views: 118

Der Asphalt in der trostlosen Flüchtlingsunterkunft in der Lokstedter Höhe ist dank gespendeter Straßenkreide ein bisschen bunter geworden, aus einem Container ertönt fröhliches Kinderlachen. 

 

In dem reich mit gespendetem Spielzeug und Kindermöbeln bestückten Spielcontainer für die rund 75 Flüchtlingskinder wird getobt, gespielt und zu „Ich gehe mit meiner Laterne“ aus dem CD-Player getanzt. „Spielzeug brauchen wir nicht mehr“, sagt Julia Karnick und blickt sich zwischen den Kisten voller Spiele, Bücher und Kuscheltieren um. Die Journalistin aus Niendorf hat sich für die Einrichtung des Spielcontainers eingesetzt und über ihre Facebook-Gruppe „HH – Herzliches Hamburg: Hilfe für Flüchtlinge“  die Ausstattung gesammelt. Jetzt betreut sie die kleinen Flüchtlinge und teilt auf einem Kindertisch Memory-Karten aus. Zweimal in der Woche ist der Container für die Kinder geöffnet, die sich sonst auf der Straße oder in den 15 Quadratmeter großen Wohncontainern beschäftigen müssen. Karnick möchte die Öffnungszeiten ausweiten: „Die Kinder freuen sich ganz doll und fragen immer, wann geöffnet ist. Deshalb brauchen wir noch Zeitspender für die Aufsicht.“

Im Idealfall sollten es drei bis vier Freiwillige pro Schicht sein, damit auch Beschäftigungen für die Kinder wie Basteln angeboten  werden können. „Das macht einfach glücklich!“ sagt Annegret Reich, nach dem Tanzen noch ganz aus der Puste. Die ehrenamtliche Helferin verständigt sich mit den Kindern aus Syrien, Mazedonien und Afghanistan mit Händen und Füßen. „Das geht gut und ich komme immer total gut gelaunt nach Hause“, strahlt sie. mf

 

Zeitspender gesucht

 

Wer freiwillig im Spielcontainer helfen möchte meldet sich am besten donnerstags um 18 Uhr im Freiwilligengespräch mit Hartwig Kwella von Fördern und Wohnen im Aufenthaltsraum der Flüchtlingsunterkunft, Lokstedter Höhe 11, Tel. 0176 – 428 507 34, lokstedtspenden@t-online.de. Die Helfer bitten, kein Spielzeug mehr in die Unterkunft zu bringen. Für Fahrgeräte für draußen wie Fahrräder, Roller, Bobby Cars oder Skateboards besteht hingegen noch Bedarf.

Comments are closed.