Für ihr herausragendes Engagement erhielten diese Ehrenamtlichen den Bürgerpreis des Bezirks Eimsbüttel

Ehrwürdiges Engagement

Bezirk Eimsbüttel verleiht den Bürgerpreis

Archiv| Views: 105

Zum achten Mal hat der Bezirk Eimsbüttel den Bürgerpreis an Menschen verliehen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. In diesem Jahr fiel die Wahl auf vier Einzelpersonen und eine Gruppe von zehn Coaches der Jobbrücke Schnelsen, die Jugendlichen bei der Berufsorientierung und dem Übergang zwischen Schule und Ausbildung helfen.

 

„In der heutigen Zeit, die geprägt ist von Termindruck, Stress und Schnelllebigkeit, ist Zeit ein knappes und wertvolles Gut“, sagte Mechthild Führbaum, Vorsitzende der Bezirksversammlung, in ihrer Begrüßungsansprache. Umso bewundernswerter sei der Einsatz von Menschen, die mit ihrem Engagement den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit in der Gesellschaft förderten. Ihnen zollte sie ihre höchste Anerkennung und ihren herzlichsten Dank.

Im Rahmen einer musikalisch vom Klezmer-Ensemble „A Mekhaye“ untermalten Feierstunde wurden ausgezeichnet: Kirsten Kroll (TuS Germania Schnelsen), Helga Obens (Erinnerungsarbeit), Tahira Malik (Hausaufgabenhilfe für Mädchen, interkulturelle Diskussionen), Thomas Helfer (Mentor – Die Leselernhelfer Hamburg e.V.) sowie Hartmut Tschetschorke, Ute Rosenthal, Dagmar Waltz, Thomas Reuter, Regina Sander, Dieter Kragh, Erhard Wehlen, Sigrid Gündel, Petra Herold und Matthias Theuerkauf (Coaches der Jobbrücke Schnelsen). löv

 

 

Für ihr herausragendes Engagement erhielten diese Ehrenamtlichen den Bürgerpreis des Bezirks Eimsbüttel

 

Comments are closed.