Eng und chaotisch und bald wieder Baustelle Der Parkstreifen vor den Geschäften der Lokstedter Kaufleute am Siemersplatz 1-5

Es wird weiter gebaut am Siemersplatz

Nach Beendigung der Maßnahmen zur Busbeschleunigung werden die Parkplätze hergerichtet

Archiv| Views: 88

 

Ende Oktober sollen die Baumaßnahmen zur Busbeschleunigung am Siemersplatz fertiggestellt sein. Aufatmen können die Lokstedter Geschäftsleute dann wohl noch nicht, denn im Anschluss erfolgt seitens des Bezirksamtes die Herstellung der Parkplätze und Flächen an der Nebenfahrbahn Lokstedter Steindamm/Siemersplatz 1-5.  

 

Die Maßnahme wird zwei bis drei Monate dauern, teilte das Bezirksamt Eimsbüttel auf Nachfrage mit. Dann sollen die Parkplätze in der ursprünglichen Anzahl wieder hergestellt sein.

Um in diesem Bereich eine platzähnliche Gestaltung zu erreichen, werden die Oberflächen in Pflasterbauweise befestigt. Außerdem sollen die Möblierung erneuert und Straßenbäume gepflanzt werden. Um das Befahren des Gehwegs zu vermeiden, werden Absperrelemente und Fahrradbügel aufgestellt.

Als Abgrenzung der Parkplätze zum Lokstedter Steindamm ist ein Sicherungstrennstreifen mit einem Geländer geplant, das den Schriftzug „Siemers- platz“ tragen soll. Die Anwohner seien vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) schriftlich informiert worden, teilt das Bezirks-amt mit. Doch Optiker Helmut Sadler wusste bisher nichts von den Plänen: „Davon höre ich das erste Mal. Das ist ja eine noch schlimmere Maßnahme. Da könnte sich die Behörde auch schneller in Bewegung setzen, sodass die Fertigstellung zeitgleich passt.“        mf

 

Comments are closed.